Programm auswählen
Kontinentauswahl
Zielland auswählen
Tätigkeitsbereich(e) auswählen

Welt Sicht auf Facebook

 

Finde Dein Freiwilligenprojekt

Hier findest du unsere geförderten Freiwilligenprojekte (Einsatzzeit: 12 Monate)
in Zusammenarbeit mit unserem Partner, der Hope for Life - Stiftung.

Mehr Infos zu den Förderbedingungen findest du unter dem Menüpunkt
>Infos-geförderte Freiwilligendienste.

Solltest du nach einem flexiblen Freiwilligenprojekt mit einer Einsatzzeit zwischen 2 Wochen - 12 Monaten suchen, dann findest du dieses unter >flexibler Freiwilligendienst.

Achtung: Bitte nur auf ein Projekt bewerben!
Der geplante Ausreisetermin für die geförderten Projekte ist der 01.08.


 

USA - Mitarbeit in einem Community-Center

 
 
 
 
 
  • Projektkoordination & Büro, Bildung & Unterrichten, Sport, Sonstige
  • Gesamtkosten für 4 Wochen ab: 266 ,- €
  • Mögliche Einsatzdauer: 12 Monate
Projektnummer: 535261

Projektbeschreibung

Unser Community Center befindet sich in Clifton, im Südwesten von Fairfax County, Virginia. Das Hauptziel unserer Arbeit besteht darin, soziale, kulturelle und Freizeit-Aktivitäten für Vereine, Clubs und gemeinnützige Einrichtungen zu organisieren.

Sie können unser Center nutzen, um dort z.B. Weiterbildungen, Workshops, Trainings oder Feste durchzuführen.
Unsere Mitarbeiter stellen sicher, dass sich unsere Besucher wohl fühlen und sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Aktivitäten.

Ein spezielles Projekt, das wir anbieten, ist das „Diving with Heroes“-Projekt. Dabei handelt es sich um Tauchlehrgänge für Kriegsveteranen mit verschiedensten Verletzungen – physisch und auch psychisch. Es geht uns darum, ihnen das Erlebnis der schwerelosen Umgebung unter Wasser durch Tauchen zu ermöglichen.

Stellenbeschreibung

Als Freiwillige/r benötigen wir deine Unterstützung in den verschiedensten Bereichen, z.B.:

- Allgemeine Büro- und Verwaltungsarbeiten, Rechnungswesen, Social Media
- Vorbereitung und Koordination von Veranstaltungen, Feiern, Workshops und anderen Aktivitäten
- Begrüßung von Besuchern und Vorstellung unserer Arbeit
- Beantwortung von Anfragen per Email oder Telefon
- Instand- und Sauberhalten des Zentrums und des zugehörigen Grundstücks
- Sonstige Tätigkeiten – je nach Bedarf
- Mithilfe im "Diving with heroes"-Projekt

Wir bieten dir einen weitreichenden Aufgabenbereich und eine freundliche Arbeitsatmosphäre. Bei uns kannst du neue Fähigkeiten entwickeln und neue Freunde kennenlernen: Ob beim Tauch-Projekt, den Festivals und Events oder beim Englischunterricht – wir werden von Teams vor Ort unterstützt, denen es ein großes Anliegen ist und denen es viel Freude macht, anderen zu helfen

Einsatzort

Virginia

Einsatzbedingungen

Mögliche Einsatzdauer: 12 Monate

Arbeitstage: Montag-Samstag

Arbeitszeiten: 4 - 8 Stunden am Tag

Unterbringung: im Projekt

Verpflegung: 3 Mahlzeiten / lokale Kost

Sonstige Leistungen

Flughafentransfer im Einsatzland: Flughafentransfer bei An-und Abreise

Orientierungsprogramm: Intensive Vorbereitung auf den Einsatz durch 12-tägiges Vorbereitungsseminar in Deutschland, geleitet durch unser qualifiziertes Pädagogen-Team

Betreuung vor Ort: Intensive Betreuung durch einen Mitarbeiter des Projektes
Zwischenseminar und Workshops im Einsatzland, geleitet durch unser qualifiziertes Pädagogenteam

Nachbereitung: 5-tägiges Rückkehrerseminar in Deutschland, geleitet durch unser qualifiziertes Pädagogenteam

Zusätzliche Informationen

Einsatzbeginn: August jeden Jahres

Anforderungen an den Bewerber

Mindestalter: 18 Jahre

Benötigte Sprachkenntnisse: Englisch

Berufliche Fähigkeiten: nicht notwendig

Sonstige Anforderungen: Du solltest motiviert und kontaktfreudig sein, eine positive Einstellung und ein gutes Benehmen haben. Es sollte dir Spaß machen und wichtig sein, anderen helfen zu wollen. Anstand, eine gute Moral und Ehrlichkeit sind ein Muss für jeden Bewerber.

Bewerbungsfristen:
Um allen Bewerbern die Chance auf einen geförderten Einsatzplatz zu geben, führen wir insgesamt drei Bewerberrunden durch.

Die Bewerbungsfristen sind wie folgt:
1. Bewerberrunde: 31. Oktober
2. Bewerberrunde: 31. Dezember
3. Bewerberrunde: 28. Februar

Jeder Bewerber darf nur an einer Bewerberrunde teilnehmen!!!

Preise/Leistung

Kosten für den Freiwilligen*

 
Einsatzdauer Gesamtkosten
12 Monate: 3200 €
 
Weitere Angaben zu den Kosten:
Jeder Freiwillige erhält im "IJFD"-Programm durch das Bundesministerium ein Teilstipendium, welches einen großen Teil der Kosten abdeckt.
Die restlichen Kosten (ca. 3.200,- Euro für 12 Monate) finanzieren die Freiwilligen über den Aufbau eines Förderkreises oder aus Eigenmitteln. Der gesamte Betrag sollte bis spätestens zum 30.06. des Ausreisejahres bei Hope for Life eingehen.

Wichtig: Teilnehmer mit Kindergeldanspruch erhalten während der gesamten Einsatzdauer das Kindergeld in Höhe von ca. 192,- Euro/Monat.
 
 

Leistungen unserer Entsendeorganisation (Hope for Life-Stiftung)

- Versicherungen (Reise-, Kranken-, Unfall-, Rücktransport- und Haftpflichtversicherung)
- Monatliches Taschengeld in Höhe von 70,- Euro
- Vorbereitungsseminar in Deutschland
- Zwischenseminar und Workshops im Einsatzland
- Nachbereitungsseminar in Deutschland

Leistungen unserer Projektpartner

- Verpflegung und Unterkunft im Einsatzland
- Betreuung vor Ort

Nicht in den Leistungen enthalten sind

- Flug- und Reisekosten
- Visagebühren und Impfkosten
- Sonstiges

Bilder und Links von unseren Projektpartnern

Erfahrungsberichte

thumbnail
Freiwilligenarbeit in Thailand - Erfahrungsbericht Grundschullehrerassistentin in Thailand
von Kristina, 07.07.2016
Zum Projekt

Fünf Monate Freiwilligendienst in Thailand sind schwer in Worte zu fassen, denn das, was man hier erlebt, entdeckt und lernt, muss man selber erfahren um es auch nur im Entferntesten zu verstehen! Thailand, insbesondere Chiang Rai, ist für mich ein zweites Zuhause geworden, weswegen mir der Abschied umso schwerer fiel. 

Mein Tag begann morgens um halb acht. Aufstehen, frühstücken, mit dem Roller zur Schule fahren, dabei mit den Gedanken schon beim Unterrichten. Was bringe ich den Kindern heute bei? Und wie stelle ich das am besten an? Eins habe ich nämlich gleich zu Beginn hier gelernt. Mit Spaß, Kreativität, Motivation und Geduld kommt man viel weiter, als mit eiserner Disziplin oder Strenge. Das bedeutet, sich nicht immer zu ernst zu nehmen, sondern im Gegenteil, über seinen eigenen Schatten hinauszuspringen.

Weiter Lesen
thumbnail
Freiwilligenarbeit in Kamerun - Erfahrungsbericht Mein Einsatz im Kinderheim in Kamerun
von Roseli, 16.03.2015
Zum Projekt

Ich habe die letzten 6 Monate in einem Waisenheim in Kamerun, am Rande des Städtchens Mbengwi verbracht. Dort hatte ich die Aufgabe, mich um die im Heim lebenden Kinder zu kümmern und eine Beziehung zu ihnen aufzubauen. Das Heim lag sehr abgelegen zwischen Hügeln und bestand aus einem größeren Gebäude für die Kinder und einem Kleinerem, in dem der Heim-Direktor wohnte und Gäste untergebracht wurden. Ich teilte mir mit einer zweiten Freiwilligen im "guest-house" ein kleines Zimmer, ein Bad und eine Küche mit Gasherd. Es wohnten ca 20 Kinder (ab und zu gab es Wechsel) im Heim, die sich auf vier Zimmer verteilten. Für sie gab es ein Plumsklo und gekocht wurde draußen, über dem Feuer. Die Zimmer waren in sehr schlechtem Zustand und nur mit dem allernötigsten ausgestattet, was einen im ersten Moment ziemlich schockierte.

Weiter Lesen
thumbnail
Freiwilligenarbeit in Kamerun - Erfahrungsbericht Meine Erlebnisse in Mbengwi
von Jenny, 08.07.2016
Zum Projekt

Mein Bericht ist leider anders als viele  andere Berichte.  Ich bin 25 jahre jung schweizerin und wuchs in ärmlichen verhältnissen auf.  Freiwillig und aus meinem Willen heraus ging ich mit finanzieller unterstützung von einem Freund nach kamerun mbengwi ins Waisenhaus.

Im Flugzeug hatte ich panik ich bin nochnie verreist nochnie hatte ich sollch eine Angst.  Alles war so real im douala angekommen war ich in einer komplet anderen Welt.  Die leute da drängten sich um mir mein Gepäck ab zu nehmen ich war überfordert. Gottseidank rief da eine stimme meinem namen. Ich folgte nur der stimme da sah ich Seta der mich abholen kam.

Weiter Lesen
thumbnail
Freiwilligenarbeit in Kamerun - Erfahrungsbericht 5 Wochen in einem Kinderheim in Kamerun
von Sonja, 12.11.2016
Zum Projekt

Ich habe 5 Wochen im Kinderheim verbracht. Das war eine tolle und erfahrungsreiche Zeit. Die Menschen sind alle sehr nett, gastfreundlich und um dein Wohl besorgt Die Kinder sind so lieb. Sie freuen sich über alles! Über Stifte, wenn du mit ihnen spielst, sie freuen sich dich zu sehen und möchten die ganze Zeit bei dir sein. Ich hatte also ständig eine Schar von Kindern um mich herum, die an mir rumkletterten, meine Hand halten wollten und sich an meinen Beinen festgehalten haben. Sie haben meine Haare geliebt und wollten sie immer flechten. Sie sind sehr gehorsam und selbstständig. Widerworte gibt es von ihnen nicht. 

Weiter Lesen
thumbnail
Freiwilligenarbeit in Kamerun - Erfahrungsbericht Meine Zeit im Kinderheim in Kamerun
von Hanna, 16.02.2018
Zum Projekt

Ich bin 18 Jahre alt und komme aus München, ich habe mich entschlossen nach dem Abitur einen Freiwilligendienst in Afrika anzutreten. Entschieden habe ich mich letztendlich für das Kinderheim in Mbengwi, Kamerun. Als ich in Douala angekommen bin war ich erst einmal total überwältigt von der afrikanischen Lebensweise sowie den vielen neuen Sachen die man zu sehen bekommt. Das hat sich allerdings schnell gelegt und ich war eigentlich nur noch gespannt wo ich die nächsten Monate verbringen werde und wollte endlich die Kinder und die Familie des Leiters des Waisenhauses kennen lernen. 

Weiter Lesen