Finde Dein Freiwilligenprojekt

Hier findest du unsere flexiblen Freiwilligenprojekte (Einsatzzeit:  2 Wochen - 12 Monate).

Solltest du nach einem Freiwilligenprojekt mit einer Einsatzzeit von 12 Monaten suchen, dann kommt für dich evtl. ein staatlich geförderter Freiwilligendienst in Frage. Projekte zum geförderten Freiwilligendienst findest du unter  >geförderter Freiwilligendienst.


 

Guatemala - Kinderbetreuung & Kinderhilfe in Guatemala

 
 
  
 

Kinderbetreuung und Fürsorge, Bildung & Unterrichten

Gesamtkosten für 4 Wochen ab: 1100 ,- €

Gesamtkosten für jede weitere Woche: 123 ,- €

Projektnummer: 463144

 

Projektbeschreibung

Wir sind eine gemeinnützige holländisch-guatemalische Organisation und haben uns zum Ziel gesetzt, bedürftigen Kindern durch eine gute Schulbildung eine Chance auf ein besseres Leben zu geben. Seit der Gründung unserer Organisation in 2006 haben wir zwei Grundschulen und eine Realschule in Ciudad Vieja und San Lorenzo el Cubo eröffnet, die von 470 Schülern aus einkommensschwachen Familien besucht werden.

Unsere Schulen haben ein ganzheitliches Unterrichtskonzept und bieten psychologische Betreuung und soziale Fürsorge sowie Ernährungsberatung. Sie wurden vom guatemalischen Bildungsministerium anerkannt und zertifiziert und folgen dem nationalen Lehrplan. Unsere Schüler erhalten bei Schulabschluss ein Zertifikat.

Jedes Jahr können wir auch durch die Hilfe unserer Freiwilligen neue Klassen eröffnen und so Kindern eine Chance geben, ihre Zukunft zu meistern.

Wir verfolgen ein Schulmodell, das es den Kindern ermöglicht individuell zu lernen. Wir ermöglichen ihnen den Zugang zum Internet, verfügen über ein Gemeindezentrum für soziale Kontakte und bieten verschiedene Arbeitsgemeinschaften an.

In der sozialen Abteilung sorgen wir dafür, dass Familien lernen, gewaltfrei zu erziehen und miteinander umzugehen. Wir haben außerdem einen psychologischen Fachbereich, der die Kinder und ihre Familien intensiv und auch präventiv bei Problemen unterstützt. Dieser Bereich ist noch in der Ausbauphase.

An den Nachmittagen können die Kinder ihre Kreativität ausleben. Freiwillige erfinden dieses Programm für sich selbst und helfen den Kindern beim kreativen Schreiben, im Theater spielen und bei weiteren interessanten Aufgaben. Auch Englisch lernen ist besonders wichtig für die Kinder in Guatemala.

Der Einsatzort:


Guatemala ist mit ca. 15 Millionen Einwohnern der bevölkerungsreichste Staat in Zentralamerika im Süden der Halbinsel Yucatán. Guatemala grenzt im Südosten an Honduras, im Süden an El Salvador, im Norden an Mexiko und im Osten an Belize. Das Land hat zwei Küsten, im Osten einen schmalen Zugang zum Golf von Honduras, einem Teil des Karibischen Meers, und im Südwesten die Pazifikküste.

Spanisch ist Amtssprache der Mestizen und der europäischstämmigen Bevölkerung und ist die Muttersprache von rund 65 % der Guatemalteken. Daneben sind weitere sieben Sprachen anerkannt.

Ungefähr 47 Prozent der Bevölkerung sind römisch-katholisch, etwa 35 Prozent gehören protestantischen Kirchen an (vor allem freievangelikalen Kirchen).[12] In die christliche Folklore des Landes sind viele Rituale der Maya eingeflossen.

Der nördliche Teil des Landes ist größtenteils von tropischem Regenwald bedeckt. Der zentrale Landesteil besteht hingegen auf Grund der starken Trockenheit und Höhe aus Kiefernsavanne, während die Gebirgsseiten hauptsächlich tropische Berg- und Nebelwälder aufweisen. Vor allem in den bewaldeten Tiefländern gibt es eine reiche Artenvielfalt. An den Küsten sind auch kleine Mangrovenwälder vorhanden.

Stellenbeschreibung

Die Freiwilligen können hier einen großen Beitrag leisten, den Kindern zu helfen und das in vielen Bereichen.

Du kannst bei uns an allen Stationen mithelfen. Ob in der Schule als Assistent in den Klassen oder in unseren kreativen Kursen, du bist immer willkommen. Allerdings solltest du zumindest gute Grundkenntnisse der spanischen Sprache mitbringen. Solltest du kein Spanisch sprechen, dann helfen wir dir gerne es zu lernen. Dann kannst du einfach als Englischlehrer beginnen. Du wirst bei uns eine sehr interessante Zeit verbringen, die du nie vergessen wirst. Auch wenn es vielleicht erstmal einschüchternd ist und alles erscheint dir neu- du wirst dich schnell einleben. Außerdem ist ein Betreuer eigens für die Freiwilligen vor Ort, der dir in allen Situationen gerne weiterhilft.

Des Weiteren hast du die Möglichkeit, dich mit anderen Freiwilligen zu treffen und die Gegend kennen zu lernen!

Einsatzort

Antigua/Ciudad Vieja/San Lorenzo El Cubo

Einsatzbedingungen

Mögliche Einsatzdauer: 5-7 Wochen, 2-3 Monate, 4-6 Monate

Arbeitstage: Montag-Freitag

Arbeitszeiten: 4 - 8 Stunden am Tag

Unterbringung: Gastfamilie

Verpflegung: 3 Mahlzeiten / lokale Kost

Sonstige Leistungen

Flughafentransfer im Einsatzland: Flughafentransfer bei An-und Abreise

Orientierungsprogramm: 1-tägiges Orientierungsprogramm nach Ankunft

Betreuung vor Ort: Intensive Betreuung durch einen Mitarbeiter des Projektes

Zusätzliche Informationen

Die Partnerorganisation verlangt 200,00 US$ Anzahlung via PayPal und ein Skype-Interview nach Vertragsabschluss.

Der Bus zur Schule ist vom Freiwilligen zu zahlen (ca. 1 US$ pro Tag).

In der Zeit von Anfang Oktober bis Ende Dezember sind in Guatemala Schulferien. Ein Einsatz in diesem Zeitraum ist nur auf Anfrage möglich.

Anforderungen an den Bewerber

Mindestalter: 18 Jahre

Benötigte Sprachkenntnisse: Englisch, Spanisch

Berufliche Fähigkeiten: Wir haben zwar keine besonderen Anforderungen, jedoch ist Erfahrung in der Arbeit mit Kindern wünschenswert. Sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch sowie in Spanisch sind hilfreich bzw. unbedingt erforderlich für bestimmte Aktivitäten.

Sonstige Anforderungen: -

Bewerbungsfristen: 6 Wochen vor Einsatzbeginn

Preise/Leistung

Kosten für den Freiwilligen*

 
Einsatzdauer Gesamtkosten *Projektkostenbeteiligung *Entsendungskosten
2 Wochen: 884 € 504 € 380 €
4 Wochen: 1100 € 720 € 380 €
jede weitere Woche: 123 € 108 € 15 €
 
2 Monate: 1582 € 1152 € 430 €
3 Monate: 2064 € 1584 € 480 €
jeder weitere Monat: 482 € 432 € 50 €
 
*Die angegebenen Kosten können sich durch Wechselkursschwankungen noch geringfügig ändern. Nach der Einreichung deiner Bewerbung erhältst du die definitiven Kosten.
 
Die Gesamtkosten setzen sich wie folgt zusammen

Wir möchten dir größtmögliche Kostentransparenz bieten. Daher haben wir für dich Entsendungskosten und Projektkostenbeteiligung getrennt dargestellt.

Hinweis:
Meistens ist es möglich, dass ihr während eures Freiwilligendienstes das Kindergeld in Höhe von 192,- Euro/Monat weiterhin bekommt. Tipps dazu findet ihr >...hier...
 
 

Leistungen von Welt-Sicht

✔ Sorgfältige Auswahl unserer Projekte und Partnerorganisationen im Ausland
✔ Ständige Prüfung unserer Projekte gemäß unseres Qualitätsstandards durch ein eigenes Qualitäts-Handbuch
✔ Vermittlung deines Wunschprojektes
✔ Hilfe bei den Vorbereitungen vor der Ausreise
✔ Ausstellung einer Bescheinigung über den Freiwilligendienst nach Beendigung deines Einsatzes
✔ Ausführliche Beratung und individuelle Betreuung vor, während und nach deiner Reise
✔ Aushändigung einer Infomappe mit ausführlichen Informationen rund um deinen Einsatz
✔ Infos zum Visaantrag
✔ Infos zur Flugbuchung
✔ Tipps rund um das Thema Auslandsreiseversicherungsschutz, konkrete Vorschläge zu den einzelnen
Komponenten (z.B. Kranken-, Unfall-, Rücktransport- u. Haftpflichtversicherung), günstige Konditionen durch
unseren Welt-Sicht-Gruppentarif
✔ Vorbereitungsseminare unseres qualifizierten Pädagogen-Teams (gegen geringen Aufpreis)

Als Bonus erhältst du nur bei Welt-Sicht zusätzlich: Dein persönlicher Online-Infocenter
Du erhältst von uns per email einen individuellen Online-Zugang zu unserer umfassenden Datenbank, dem Welt-Sicht Info-Center. Dort haben wir wichtige Zusatzinformationen zu deinem Projekt und deinem Einsatzland individuell und persönlich für dich hinterlegt, um dich optimal bei deinen Projektvorbereitungen zu unterstützen, z.B.:
✔ To-Do-Liste zur Vorbereitung deines Freiwilligendienstes
✔ Kontaktdaten deiner Partnerorganisation
✔ Download-Bereich mit wichtigen Dokumenten und Informationsmaterialien (z.B. Qualitäts-Handbuch, Krisenmanagement)
✔ Online-Formulare (z.B. Flughafenabholung, Ankunfts- und Rückkehrbestätigung, Erfahrungsbericht, Evaluationsbogen)
✔ Wichtige Infos wie z.B. Impfempfehlungen, Reise- und Sicherheitshinweise, Klimainformationen, Visabeantragung, Zahlungsverkehr im Ausland etc.
✔ Tipps zur günstigen Flugbuchung
✔ Wichtige Hinweise zum Reisegepäck
✔ Links zu wichtigen Webseiten
✔ und vieles mehr...

Leistungen unserer Projektpartner

✔ Unterkunft (gemäß Projektinfos)
✔ Verpflegung (gemäß Projektinfos)
✔ Flughafentransfer im Einsatzland
✔ Intensive Betreuung vor Ort
✔ Notruftelefon (24/7)
✔ Unterstützung bei der Besorgung von SIM-Karten fürs Handy
✔ Orientierungsprogramm zu Beginn des Einsatzes
✔ Einhaltung des von Welt-Sicht geforderten Qualitätsstandards
✔ weitere Leistungen (gemäß Projektinfos)

Nicht in den Leistungen enthalten sind

- Flug- und Reisekosten
- Auslandsreiseversicherungen
- Visagebühren und Impfkosten
- Taschengeld / Geld für private Unternehmungen (falls nicht anders vermerkt)
- Sonstiges




  >>>zum Projektfinder<<<



Bilder und Links von unseren Projektpartnern

Erfahrungsberichte

Unsere Zeit im Elefantenprojekt

(von Iris, Pia-Sophie und Nicole, 15.09.2016)


Mittlerweile bin ich schon 3 Wochen in Nepal. Ich wurde herzlichst empfangen und habe mich deshalb sehr schnell eingelebt. Die Kultur bzw. Lebensweise unterscheidet sich stark zur deutschen. Nach einigen Tagen lässt man sich von der Fröhlichkeit und Gelassenheit der Einheimischen anstecken. Die Arbeit mit den Elefanten macht mir sehr viel Spaß, auch wenn mir das Aufstehen um halb 5 Uhr morgens am Anfang schwer fiel. Die Maschine zur Papierherstellung ist im Moment defekt, somit habe ich viel Freizeit und kann diese im Kinderheim oder mit den Schülerinnen verbringen. Meistens singen oder tanzen wir. Es ist schön mit anzusehen mit welcher Freude und Ehrgeiz alle mitmachen. 

Meine Arbeit als Freiwillige im Kinderheim in Tamale (Ghana)

(von Ilka, 17.11.2015)

Nach einem sehr langen Flug landete ich an 1 September mit Verspätung in Tamale (Ghana). Von dort wurde ich von meinem Betreuer abgeholt. Er fuhr mich in meine Gastfamilie, wo mein Gastvater schon auf mich wartete. Alle freuten sich, mich zu sehen. Und ich wurde sehr herzlich in die Gastfamilie aufgenommen.

In den ersten 3 Tagen lernte ich Tamale kennen. Mein Betreuer zeigte mir alles in der Stadt. Am Freitag Morgen brachte mich mein Betreuer ins Kinderheim. Meine erste Aufgabe war es, eines der Kinder aus dem Bett zu holen. Das gestaltete sich aber schwieriger als gedacht, da das Kind Angst vor mir hatte und immer auf die andere Seite des Bettes lief, sodass ich es nur mit Mühe aus dem Bett bekam. Als ich das Kind dann auf dem Arm hatte, bemerkte es, dass es gar nicht schlimm ist von mir aus dem Bett gehobenen zu werden. Jetzt freut es sich jeden Tag, wenn ich komme.

Mein Einsatz im Norden Ghanas

(von Lea, 27.03.2017)

Während meines Einsatzes in Ghana war ich im Bereich der Kinderpflege und Beschäftigung tätig. Meine Aufgaben im Waisenhaus waren: mit den Kindern zu spielen, sie anzuziehen, trinken zu geben, Windeln wechseln und Wäsche aufhängen. Mein Einsatzbereich war ziemlich vielfältig, je nachdem, was gemacht werden musste. 

Da jeder Tag anders war, waren die Aufgaben auch jeden Tag ein bisschen verschieden. Besonders schön war, dass wir sogar ein Kind im Dorf besuchen konnten, dass wieder zu seiner Familie zurückgekehrt ist. Dort konnten wir nochmal sehen wie viele Menschen in Afrika noch eine sehr traditionelle Lebensweise haben. 

Mein Einsatz in Togo

(Erfahrungsbericht von Justin / Kpalimé, Togo)

Im Landeanflug auf Lomé haben wir noch etwas Licht und man kann einen kleinen Eindruck von der Landschaft gewinnen, auch wenn man diesen dann nur schwer verarbeiten kann. Es ist erst mal einfach anders (man erkennt die Lehmstraßen und die kleinen Dörfer), aber dann ebenso beeindruckend. Ich merke zum ersten mal, dass ich doch ganz wo anders ist. Genau das ist es, wofür ich mich entschieden habe, ein halbes Jahr Freiwilligendienst in Kpalimé, Togo. Dort werde ich mich in Schulen als Lehrer versuchen, kurz nach dem Abitur könnte das noch klappen.

Meine ersten drei Wochen im Kinderzentrum in Kenia

(von Annika Derrer, 19.05.2014)

Die erste Woche meines Einsatzes war eine offizielle Ferienwoche in Kenia, weshalb auch mein Einsatzort geschlossen hatte. Das Kinderzentrum, eine Schule für Kinder aus einem der größten Slums in Nairobi, Kibera, öffnete erst am Dienstag, eine Woche nach meiner Ankunft. Das bedeutete für mich, erst einmal die Umgebung und Menschen kennen lernen.Für mich persönlich war das sehr gut, da ich auch wirklich diese Woche dafür benötigte.

Diese Umgebung, das Haus und auch die Menschen sind nicht mit Deutschland zu vergleichen. Man muss sich schon erst einmal daran gewöhnen so zu leben. Keine normale Toilette, keine Waschmaschine, keine Spülmaschine, keinen Herd, kein Kühlschrank, kein Bad, das ist schon eine Umstellung. Aber die Menschen sind hier wirklich sehr, sehr lieb und nehmen jeden herzlich auf, ganz anders als die Deutschen. Ein Freund meines Gastvaters unternahm jeden Tag etwas anderes mit mir, sodass ich in der einen Woche schon viel von Nairobi kennen gelernt habe. Auch habe ich eine afrikanische Hochzeit, sowie einen afrikanischen Geburtstag mitfeiern dürfen, was natürlich sehr spannend war.

 

 
Programm auswählen
Kontinentauswahl
Zielland auswählen
Tätigkeitsbereich(e) auswählen
Einsatzdauer

Erfahrungsberichte

338-013 Meine Erfahrungen beim Englisch unterrichten in Thailand - Freiwilligenarbeit in Thailand

Meine Erfahrungen beim Englisch unterrichten in Thailand

(von Rebecca, 02.11.2017)

Am 17.07.2017 ging es für mich los. In ein fremdes Land, von dem ich bis dahin nur in Büchern gelesen und im Internet Fotos gesehen hatte. Doch nach 17 Stunden Flug, kam ich abends in Chiang Rai an und wurde von meinem Ansprechpartner am Flughafen abgeholt. Es ging aber nicht direkt zur Unterkunft, sondern ich wurde in ein kleines Lokal gebracht, in dem die Freiw

548-273 Meine Zeit als Freiwillige in einer Gemeinde in Ecuador - Freiwilligenarbeit in Ecuador

Meine Zeit als Freiwillige in einer Gemeinde in Ecuador

(von Melissa, 28.10.2017)

Mein dreimonatiger Freiwilligendienst in Ecuador begann mit einem einwöchigen Aufenthalt in der in den Anden liegenden Hauptstadt Quito. Hier verbrachte ich die ersten Tage mit Sightseeing bevor es weiter in meinen 10 Stunden entfernten Einsatzort Puerto López ging. In Quito ist es aufgrund des großstädtischen Charakters der Hauptstadt teilweise sehr leicht zu ver

558-294 Leben und Lernen in Ghana - Freiwilligenarbeit in Ghana

Leben und Lernen in Ghana

(von Ronja, 23.10.2017)

Nach einem kleinen Kulturschock, habe ich mich mittlerweile in Ghana eingelebt. Die Offenheit gegenüber Fremden ist hier stark zu spüren. Jeder Fremde fragt, wie es einem geht und ob man Hilfe benötigt, selbst wenn diese nur im Auto vorbeifahren. Kinder winken, kichern oder kommen angelaufen... um einen nur kurz zu berühren. Diese starke Kontaktfreudigkeit habe ich so weder in Deutschland, noch

453-263 Sportunterricht und mehr in Kambodscha - Freiwilligenarbeit in Kambodscha

Sportunterricht und mehr in Kambodscha

(von Felix, 20.09.2017)

Der Wecker klingelt – es ist 5:13. Wer geht raus joggen? Noch ist die Motivation da, 2-3 Mal pro Woche eine halbe Stunde dem Sonnenaufgang nahe dem wunderschönen See Tonle Bati entgegenzulaufen. Um 6 Uhr geht es unter die Dusche bis dann, einige Zeit später der morgendliche Toast genüsslich entgegengenommen wird. Gerne folgt auf diesen auch einmal eine Srokanie, die jetzt schon lieb

563-359 Meine Zeit in Ghana - Freiwilligenarbeit in Ghana

Meine Zeit in Ghana

(von Nicola, 14.09.2017)

Ich durfte meine drei Wochen in einem winzigen Dorf namens Nsutem im Süd-Osten Ghanas verbringen. Meine Unterkunft befand sich direkt im Kinderheim, was mir die einmalige Gelegenheit gab, direkt in das Leben der Dorfbewohner einzutauchen, ohne abseits in einer Gastfamilie betreut zu werden. Daher fingen meine Aufgaben direkt nach dem Aufstehen am frühen Morgen an.
rst fegte ich mit den kleineren K

532-226 Meine Zeit in einem buddhistischen Kloster - Freiwilligenarbeit in Nepal

Meine Zeit in einem buddhistischen Kloster

(von Konstantin, 12.09.2017)

Es gibt wenige Dinge, die so glücklich stimmen, wie das Lächeln eines 6 jährigen Mönchs, der ein neues Spiel gefunden hat. Während des Aufenthalts im Kloster in Kathmandu hat sich meine Sichtweise auf die (westliche) Welt stark verändert. Und das nicht, wie man erwarten könnte wegen religiöser Erkenntnisse, sondern einfach, weil der Fokus in einem Entwicklungsland aber gera

532-226 Unterrichten in einem Kloster in Nepal - Freiwilligenarbeit in Nepal

Unterrichten in einem Kloster in Nepal

(von Katrin, 11.09.2017)

Die ersten drei Tage habe ich in der Innenstadt verbracht. Die nepalesische Partner-Organisation hat sich sehr gut um mich gekümmert. Ich hatte zwei Tage nepalesischen Sprachunterricht und am Nachmittag habe ich eine Sightseeing Tour gemacht. Die Partner-Organisation hat dies für mich organisiert. Nach den ersten Tagen in Kathmandu (Thamel) bin ich dann in ein wunderschönes Kloster

588-365 An einer Schule in Nordthailand - Freiwilligenarbeit in Thailand

Freiwilligendienst an einer Schule in Thailand

(von Jasmin, 01.09.2017)

Schon als ich aus dem Zug gestiegen bin, wurde ich unglaublich herzlich von meiner Kontaktperson hier vor Ort und meiner künftigen Zimmergenossin empfangen. Sie zeigten mir die Schule, stellten mich der Schulleitung vor und brachten mir bei, wie ich einen Motorroller bediene. Nachdem ich mir von der Schule einen Einblick gemacht hatte, ging es weiter zu meiner Unterkunft. D

532-227 Freiwilligenarbeit im Chitwan Nationalpark - Freiwilligenarbeit in Nepal

Freiwilligenarbeit im Chitwan Nationalpark

(von Luise, 24.08.2017)

 Auf der abenteuerlichen Taxifahrt vom Flughafen in Kathmandu zu dem kleinen Hotel mitten im Touristenviertel Thamel wurde mir bereits einiges über den Aufenthalt in Nepal bewusst: Erstens, jeder, der Atem- und/oder Lungenprobleme hat, sollte dringend überdenken, ob er nach Kathmandu kommen will. Die Luftverschmutzung durch Staub und Abgase ist enorm und extrem unangenehm. Zwei

409-186 Als Freiwillige in der Dominikanischen Republik - Freiwilligenarbeit in der Dominikanischen Republik

Als Freiwillige in der Dominikanischen Republik

(von Carla, 16.08.2017)

 Spät Abends sind wir an dem übersichtlichen Flughafen in Santo Domingo gelandet und wurden direkt von einer ungewohnten Hitze empfangen. Nachdem wir unser Gepäck eingesammelt und den Projektleiter gefunden hatten, ging es los in unsere Heimat für die nächsten sechs Wochen. Über unbefestigte Straßen, vorbei an kleinsten Häuschen und Wellblechhütten und nur ab und zu flacke

548-268 Meine Zeit im Kinderheim in Ecuador - Freiwilligenarbeit in Ecuador

Meine Zeit in einer Kindertagesstätte in Quito

(von Laila, 21.07.2017)

Mein Tag in Quito beginnt mit einem großen familiären Frühstück: leckere Früchte, Rühreier, aber auch das heimische Nutella darf für mich nicht fehlen. Ich wurde hier toll aufgenommen, neben mehreren anderen Freiwilligen aus Deutschland, aber auch aus den USA.

h

Frühstück nehme ich den Bus zum Kindergarten. Ich betreue dort Kinder im Alter von einem bis zwei e

536-280 Mein Monat in der Dominikanischen Republik - Freiwilligenarbeit in der Dominikanischen Republik

Mein Monat in der Dominikanischen Republik

(von Elena, 02.06.2017)

Mein Monat in der Dominikanischen Republik, um genau zu sein auf der Halbinsel Samana begann mit einem eher nervenaufreibenden Flug. Nach dem ich einen Flug verpasst hatte, hatte der nächste auch wieder Verspätung, das heißt im Endeffekt bin ich dann 8h später als geplant in Santo Domingo angekommen. Zum Glück hatte ich schon ein Hotel gebucht und auch Marcos, der Pick-up driver

341-016 Sechs Wochen in Nepal - Freiwilligenarbeit in Nepal

Sechs Wochen in Nepal

(von Leif, 20.05.2017)

Namaste! Ich war für 6 Wochen als freiwilliger Lehrer im nepalesischen Bergdorf Khudi in der Nähe von Besishar. Nicht nur das Unterrichten, besonders der Alltag im Dorf war eine großartige Erfahrung und hat total Spaß gemacht! In Kathmandu wurde ich vom Leiter der Partnerorganisation in Nepal am Flughafen abgeholt. Im Taxi wurde ich schon mal vom lustigen, freundlichen und Ruhe ausstrahlenden Betreue

347-029 Mein Einsatz im Norden Ghanas - Freiwilligenarbeit in Ghana

Mein Einsatz im Norden Ghanas

(von Lea, 27.03.2017)

Während meines Einsatzes in Ghana war ich im Bereich der Kinderpflege und Beschäftigung tätig. Meine Aufgaben im Waisenhaus waren: mit den Kindern zu spielen, sie anzuziehen, trinken zu geben, Windeln wechseln und Wäsche aufhängen. Mein Einsatzbereich war ziemlich vielfältig, je nachdem, was gemacht werden musste. 

a j

r Tag anders war, waren die Aufgaben auch jeden Tag ein bisschen versc

341-262 So geht es mir im Kinderheim in Pokhara - Freiwilligearbeit in Nepal

So geht es mir im Kinderheim in Pokhara

(von Amalia, 17.03.2017)

Namaste alle zusammen, ich war die letzten ein und halb Monate in einem Kinderheim in Pokhara, Nepal. Das beinhaltet den Kindern bei den Hausaufgaben zu helfen- vor allem im Fach Englisch oder Mathe, sie zur 45 minütigen entfernten Schule bringen und wieder abholen und für die 73 Kinder Mahlzeiten vorbereiten- was eine Menge geschnippeltes Gemüse ist mal ganz nebenbei gesagt... 

338-013 Mein Monat in Thailand - Freiwilligenarbeit in Thailand

Mein Monat in Thailand

(von Sabrina, 18.02.2017)

Mein Monat als Assistentin beim Englischunterrichten von Grundschulkindern in Chiang Rai war einer der Besten meines Lebens. Als ich in Chiang Rai ankam, wurde ich von meinem zuständigen Betreuer abgeholt, der mir gleich zu Beginn, mit seiner freundlichen und offenen Art die letzten, in mir schlummerten Ängste nahm. Wir gingen erst einmal shoppen, da mein Koffer nicht ankam. Anschließend ging es

453-265 Ein Leben in Kambodscha - Freiwilligenarbeit in Kambodscha

Ein Leben in Kambodscha - es hätte schöner nicht sein könnenp>

n Alena, 12.01.2017)p>

nahm Teil am Programm “Grundschullehrerassistent an einer Montessorischule” 30km suedlich der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh. Ich kam zusammen mit meiner besten Freundin an, aber es ist absolut nicht notwendig, sich krampfhaft einen Reisepartner zu suchen, man bekommt alles ganz easy alleine hin. Mein Aufenthalt dort erstreckte sich von Anfang Sept

345-163 Mein Einsatz im Kinderheim in Nepal - Freiwilligenarbeit in Nepal

Mein Einsatz im Kinderheim in Nepal

(von Julia, 05.01.2017)

4 Monate in Kathmandu, in einem Kinderheim arbeiten, so lautete mein Wunsch für das Ende von 2016 und den Beginn 2017. So ging es Mitte November also in die nepalesische Hauptstadt mit einem kleinen Zwischenstopp in Abu Dhabi. st 2 Monate sind jetzt um, eine ereignisreiche Zeit. In dem Kinderheim befinden sich insgesamt 17 Kinder, drei davon haben das 10te Lebensjahr noch nicht errei

341-016 Englisch unterrichten in einem nepalesischen Bergdorf

Englisch unterrichten in einem nepalesischen Bergdorf

(von Julia und Annabell, 22.12.2016)

Wir hatten uns in Kathmandu kennengelernt, da der Leiter der Partnerorganisation uns vorschlug, unsere Freiwilligenprogramme so zu ändern, dass wir sie gemeinsam machen konnten. So entschieden wir uns, einen Monat das Programm Unterricht in einem Bergdorf und den Rest unseres Aufenthaltes in einem Kinderheim in Pokhara zu verbringen, sodass wir beide Prog

409-186 Meine Zeit im Centro Cultural - Freiwilligenarbeit in der Dominikanischen Republik

Meine Zeit im Centro Cultural in der Dominikanischen Republik

(von Elena, 15.12.2016)

KLK ? (commo estas?), ist die gängige Begrüßungsformel von der einheimischen Jugend und ich freue mich, dass ich mich nun sowohl fühle, sodass ich immer voller Überzeugung mit: "estoy mui bien", antworten kann. Meine vierte Woche geht nun schon im Kulturzentrum in der Nähe von Santo Domingo zu Ende und ich freue mich sehr auf die zwei weiteren Monate, die mich

558-294 Meine Mitarbeit in einem Waisenhaus in Ghana - Freiwilligenarbeit in Ghana

Meine Mitarbeit in einem Waisenhaus in Ghana

(von Carolin, 09.12.2016)

Nun bin ich seit ein paar Tagen wieder in Deutschland, Zeit die letzten drei Monate nochmal Revue passieren zu lassen. Ich war die letzten drei Monate in Ghana in Kumasi. Dort habe ich in einem Waisenhaus gearbeitet. Als die Ferien zuende gingen, habe ich morgens in einer Schule gearbeitet. In dieser Schule waren jedoch keine Kinder aus dem Waisenhaus. In der ersten Woche ta

463-144 9 Wochen in Guatemala - Freiwilligenarbeit in Guatemala

9 Wochen in Guatemala

(von Carolin, 06.12.2016)

Für mich ging es im Juli 2016 nach Guatemala, um genauer zu sein nach Antigua- eine wunderschöne ehemalige Kolonialstadt im zentralen Hochland Guatemalas. Dort lebte ich in einem Homestay mit anderen Freiwilligen und jungen Leuten die spanisch lernten, wodurch ich sehr viele nette und interessante Menschen aus der ganzen Welt kennen lernte.  Nach dem Frühstück ging es mit einem so genannten "Chick

416-104 Freiwilligendienst in einem Krankenhaus in Accra - Das kennen lernen einer fremden Kultur - Freiwilligenarbeit in Ghana

Freiwilligendienst in einem Krankenhaus in Accra - Das Kennenlernen einer fremden Kultur

(von Petra, 22.11.2016)

Seit ca. 6 Wochen ist Ghana zu meinem neuen zu Hause geworden. Ich hatte mich dafür entschieden 5 Monate in einem Krankenhaus als Medizinische Fachangestellte zu arbeiten. Angekommen am Flughafen wurde ich herzlich von meinem Gastvater Evans und seiner Mitarbeiterin Esenam herzlichst begrüßt und in das neue Leben in Afrika eingestimm

340-015 5 Wochen in einem Kinderheim in Kamerun - Freiwilligenarbeit in Kamerun

5 Wochen in einem Kinderheim in Kamerun

(von Sonja, 12.11.2016)

Ich habe 5 Wochen im Kinderheim verbracht. Das war eine tolle und erfahrungsreiche Zeit. Die Menschen sind alle sehr nett, gastfreundlich und um dein Wohl besorgt Die Kinder sind so lieb. Sie freuen sich über alles! Über Stifte, wenn du mit ihnen spielst, sie freuen sich dich zu sehen und möchten die ganze Zeit bei dir sein. Ich hatte also ständig eine Schar von Kindern um mich her

532-227 Mein Freiwilligendienst im Eco-Park in Nepal

Mein Freiwilligendienst im Eco-Park in Nepal

(von Eva, 02.11.2016)

Es war am 9. Oktober, wo ich meine Reise begann und es war das erste Mal, dass ich alleine auf Reisen ging. Meine Reise führte nach Nepal, eines der ärmsten Drittewelt-Länder. Als das Flugzeug von Delhi aus den Flughafen in Kathmandu ansteuerte, sah ich schon die hohen Gipfel des Himalaya und die Sicht darauf wurde immer deutlicher. Bevor wir landeten sah ich schon die grüne Hüg

374-039 Unterrichten im Children Centre in Nairobi - Freiwilligenarbeit in Kenia

Kinder betreuen im Children Centre in Nairobi

(von Leah und Frederic, 01.11.2016)

Noch in Deutschland am Flughafen habe ich mich mit einem anderen Volunteer getroffen, der mit mir das Projekt zusammen macht. In Nairobi am Flughafen angekommen, wurden wir von dem Vater unserer Gastfamilie abgeholt und sind zu ihm nach Hause gefahren. Am nächsten Tag (Freitag) war der Einführungstag. Das Children Center wurde uns gezeigt und wir hatten den ersten

242-235 Meine ersten zwei Monate als Volunteer in Ghana - Freiwilligenarbeit in Ghana

Meine ersten Monate als Volunteer in Ghana

(von Josi, 16.12.2016)

Vor etwas mehr als zwei Monaten kam ich in Ghana an. Das erste, was mich beeindruckte war der Verkehr in Accra. Alles wirkte so chaotisch und doch funktionierte es. Jetzt ist er total normal geworden. Man gewöhnt sich sehr schnell an seine Umgebung. Das gilt auch für das Alltagsleben auf der Straße. Die „Obroni“ Rufe und aufgeregte Kinder, die einem zu winken, gehören dazu, wenn

416-100 Mein Freiwilligendienst in einem Waisenhaus in Accra - Freiwilligenarbeit in Ghana

Mein Freiwilligendienst in einem Waisenhaus in Accra

(von Milena, 19.10.2016)

Seit einem Monat bin ich jetzt in Ghana/ Accra und darf diese Stadt für insgesamt 5 Monate mein neues zuhause nennen. Das war am Anfang für mich nicht vorstellbar, da es hier einfach so komplett anders ist und auch ich, trotz Vorbereitungen, dem Kulturschock nicht entkommen konnte.  Es ist laut, voll, die Autos fahren durcheinander, überall sind kleine Hütten aus dene

536-281 NGO Management in der Dominikanischen Republik - Freiwilligenarbeit in der Dominikanischen Republik

NGO Management in der Dominikanischen Republik

(von Max, 01.10.2016)

Die ersten Tage in der Dominikanischen Republik treffen mich mit voller Wucht. Es ist heiss, alles grün, der Ozean schimmert und mir wird bewusst, dass ich nun in der Welt bin, die ich davor nur aus Erzählungen und Bildern kannte. Nun beginnt das Einarbeiten. 

orben habe ich mich für NGO Management und Verwaltung. Das ist ein weites Feld, deswegen lerne ich zunächst erst ein

396-075 Was mich beim Freiwilligendienst auf den Malediven erwartete - Freiwilligenarbeit auf den Malediven

Was mich beim Freiwilligendienst auf den Malediven erwartete

(von Nina, 26.09.2016)

Nach langen Vorbereitungen und stetigem Kontakt mit meiner maledivischen Partnerorganisation, ging es für mich am 1. September endlich in Richtung Malediven. Mosquitonetz und deutschen Tee im Gepäck, ging meine Reise über Dubai nach Male, wo ich zum ersten Mal einen Eindruck von den Maledivern bekam. Was mich kulturell genau erwarten würde, war ich mir nicht gan

453-263 6 Wochen an einer kambodschanischen Grundschule - Freiwilligenarbeit in Kambodscha

6 Wochen an einer kambodschanischen Grundschule

(von Johanna, 24.09.2016)

Ich bin für sechs Wochen in Kambodscha in Tonle Bati im Einsatz. Hierbei handelt es sich um eine Grundschule, in der sowohl Kinder aus Phnom Penh, als auch Kinder vom Land zur Schule gehen. Die Schule ist eine "Montessori Schule" und demnach werden neben den Hauptfächern Englisch, Mathe und Khmai vor allem viele spielerische Fächer, wie Musik, Arts and Crafts, Schwimmen u

517-286 Flexibler Freiwilligendienst in Ghana - Freiwilligenarbeit in Ghana

Flexibler Freiwilligendienst in Ghana

(von Lena , 19.09.2016)

Ich bin seit zwei Tagen wieder zurück in Deutschland und vermisse Ghana schon jetzt sehr.  Ich habe eine einmonatige Freiwilligenarbeit in Agona Swedru gemacht. Leider war ein Monat eigentlich viel zu kurz... ich möchte gerne unbedingt nochmal in Ghana arbeiten irgendwann. Ursprünglich hatte ich mich für ein Internationales Workcamp in Ghana beworben, bei dem wir, zum Beispiel, die ä

341-017 - Unsere Zeit im Elefantenprojekt - Freiwilligenarbeit in Nepal

Unsere Zeit im Elefantenprojekt

(von Iris, Pia-Sophie und Nicole, 15.09.2016)


Mittlerweile bin ich schon 3 Wochen in Nepal. Ich wurde herzlichst empfangen und habe mich deshalb sehr schnell eingelebt. Die Kultur bzw. Lebensweise unterscheidet sich stark zur deutschen. Nach einigen Tagen lässt man sich von der Fröhlichkeit und Gelassenheit der Einheimischen anstecken. Die Arbeit mit den Elefanten macht mir sehr viel Spaß, auch wenn mir das Aufst

536-281 NGO Management und Verwaltung in der Dominikanischen Republik - Freiwilligenarbeit in der Dominikanischen Republik

NGO Management und Verwaltung in der Dominikanischen Republik

(von Naomie, 09.09.2016)

Meine Freiwilligenarbeit in der Dominikanischen Republik ging wie im Fluge vorbei. Ich habe hier insgesamt 2 Monate verbracht und fühlte mich hier wie zu Hause und sehr willkommen.  Beworben hatte ich mich für das Projekt NGO Management und Administration, wo ich auch gearbeitet habe, jedoch habe ich auch noch in der Schule der Organisation gearbeitet und Eng

374-039 Meine Zeit an einer Schule in Kenia - Freiwilligenarbeit in Kenia

Meine Zeit an einer Schule in Kenia

(von Sebastian, 25.08.2016)

Hallo ich bin Sebastian und habe mich für den Juli 2016 dazu entschieden für vier Wochen einen freiwilligen Auslandseinsatz während meines Sommerurlaubs zu machen. Nachdem ich mir alle möglichen Projekte angeschaut habe, habe ich mich für ein Projekt in Kenia entschieden. Hierbei sollte ich in einem Kinderzentrum in Nairobi arbeiten. Später stellte sich dann heraus, dass es sich um

345-163 Unser Einsatz in einem Kinderheim in Nepal - Freiwilligenarbeit in Nepal

Unser Einsatz in einem Kinderheim in Nepal

(von Tim und Nils, 22.08.2016)

Am 15. April starteten wir zu zweit die Reise nach Nepal/Kathmandu um in einem Kinderheim zu helfen und Land und Kultur des Landes kennenzulernen. Nach einem 17 stündigen Flug über Dubai kamen wir Abends in Nepal an. Dort war es bereits ab 18-19 Uhr dunkel. Wir wurden von David (Gründer und Leiter des Kinderheims) und einem befreundeten Taxifahrer abgeholt. Am Haus angeko

532-227 Ökologische Landwirtschaft in Nepal - Freiwilligenarbeit in Nepal

Ökologische Landwirtschaft in Nepal - Meine bisherigen Erfahrungen

(von Eric, 20.08.2016)

Namaste! Es ist der 20te August und ich bin bereits drei Wochen in Nepal. Ich fühle mich fast wie zu Hause. Ich erwarte weitere vier schöne Monate. Die Gastfamilie besteht aus Durga und zwei Kindern sowie Bishnu, der auf der Farm in Chitwan lebt. Die Gastfamilie so nett wie meine Familie in Deutschland. Ebenso sind die anderen Freiwilligen sehr freu

416-103 Meine Zeit in einer Anwaltskanzlei in Ghana - Freiwilligenarbeit in Ghana

Meine Zeit in einer Anwaltskanzlei in Ghana

(von Kathrin, 15.08.2016)

Ich bin mittlerweile seit zwei Wochen in Accra und fühle mich schon fast wie zuhause. Das liegt vor allem daran, dass die Menschen hier sehr offen und nett sind; man fühlt sich immer willkommen. Oft wird man auf der Strasse angesprochen und die Menschen wollen mit einem Bilder machen; ja teilweise hat man das Gefühl man wird richtig angestarrt. Das ist zwar etwas gewöhnungsbe

459-259 Meine Erfahrungen in Peru - Freiwilligenarbeit in Peru

Meine Erfahrungen in Peru

(von Malte, 23.07.2016)

In zwei Wochen endet mein Einsatz in Peru, Piura. Meine Mitfreiwilligen und ich haben mitgeholfen, an einer Grundschule Englisch zu unterrichten und nach der Schule eine zweistündige Nachmittagsbetreuung zu organisieren. Die Arbeit hat sich während des ganzen Jahres nicht geändert, sehr wohl aber mein Umgang zur Arbeit und die Reaktionen meines Körpers auf die Arbeit. Während ich am Anfang jeden

453-263 Als Freiwillige in Kambodscha - Freiwilligenarbeit in Kambodscha

Als Freiwillige in Kambodscha

(von Janine, 20.07.2016)

Einige Wochen ist es her, seit ich meinen Rucksack packte und mein Abenteuer in Kambodscha startete. Am Flughafen fand ich nach einigen Minuten meinen Tuk-Tuk Fahrer, der mich durch den chaotischen Straßenverkehr zum You Khin brachte. Ich wurde sehr nett empfangen, lernte Mouy kennen und blieb dort für vier Tage. In dieser Zeit, konnte ich mich an das „kambodschanische System“ gewöhnen. Phn

416-103 Menschenrechte stärken - Freiwilligenarbeit in Ghana

Meine Arbeit in einer Menschenrechtskanzlei in Ghana

(von Gordian, 17.07.2016)

Als ich am 18. Februar meine Reise nach Ghana antrat, wusste ich nicht so recht was ich erwarten sollte. Klar jeder hat so seine Vorstellungen von Afrika, und wie ich hörte, sollte Ghana ein gutes Beispiel für diesen besonderen Kontinent sein. Besonders trifft es ganz gut. Alles in Ghana ist besonders, das Wetter (so verdammt warm), die Menschen, die verschiedenen Ku

459-259 Ein Jahr in Peru - Freiwilligenarbeit in Peru

Wie die Zeit vergeht in Peru

(von Theresa, 10.07.2016)

Es ist wirklich unglaublich, wie schnell die Zeit vergangen ist und das ich in drei Wochen schon wieder in Deutschland sein werde. In letzter Zeit ist eigentlich gar nicht mehr viel passiert, wir haben ein paar Ausflüge in die Umgebung Piuras gemacht und sonst unsere Zeit hier genossen. Gerade jetzt wo der Abschied so nahe ist bekommen Kleinigkeiten, alltägliche Aufgaben nochmal eine ganz a

340-015 Meine Erlebnisse in Mbengwi Kamerun - Freiwilligenarbeit in Kamerun

Meine Erlebnisse in Mbengwi Kamerun

(von Jenny, 08.07.2016)

Mein Bericht ist leider anders als viele  andere Berichte.  Ich bin 25 jahre jung schweizerin und wuchs in ärmlichen verhältnissen auf.  Freiwillig und aus meinem Willen heraus ging ich mit finanzieller unterstützung von einem Freund nach kamerun mbengwi ins Waisenhaus.

m

gzeug hatte ich panik ich bin nochnie verreist nochnie hatte ich sollch eine Angst.  Alles war so real im doua

338-013 Grundschullehrerassistentin in Thailand Freiwilligenarbeit in Thailand

Grundschullehrerassistentin in Thailand

(von Kristina, 07.07.2016)

Fünf Monate Freiwilligendienst in Thailand sind schwer in Worte zu fassen, denn das, was man hier erlebt, entdeckt und lernt, muss man selber erfahren um es auch nur im Entferntesten zu verstehen! Thailand, insbesondere Chiang Rai, ist für mich ein zweites Zuhause geworden, weswegen mir der Abschied umso schwerer fiel. p>

n Tag begann morgens um halb acht. Aufstehen, frühstück

536-280 Meine Arbeit im Multimedia Projekt - Freiwilligenarbeit in der Dominikanischen Republik

Meine Arbeit im Multimedia Projekt in der Dominikanischen Republik

(von Alina, 13.06.2016)

Ich befinde mich mittlerweile seit fast vier Wochen in Santa Bárbara de Samaná und kann gar nicht glauben, wie die Zeit hier verfliegt. Mein Volunteering im Bereich Multimedia für die Partnerorganisation von Welt-Sicht wird leider schon bald zu Ende sein. 

>A

lughafen in Santo Domingo angekommen, wurde ich bei meiner Passkontrolle mit den Worten "Welcom

558-292 Assitenz in einem Krankenhaus in Ghana - Freiwilligenarbeit in Ghana

Assistenz in einem Krankenhaus in Ghana

(von Leonie und Dinah, 02.06.2016)

Leonie: Ich war drei Wochen in Kumasi und habe dort in einem Krankenhaus gearbeitet. Zusammen mit zwei weiteren Freiwilligen aus Österreich und der Schweiz habe ich im Krankenhaus viele neue Erfahrungen gesammelt. Ich war zwei Wochen im Operationsbereich und eine Woche in der Notfallambulanz. Besonders die Arbeit im OP war für mich sehr interessant, da ich in Deutschland

517 250 Unterrichten in Ghana - Freiwilligenarbeit in Ghana

Unterrichten in Ghana

(von Manuel, 26.05.2016)

Nun sind bereits zweieinhalb Wochen vergangen seit meiner Ankunft hier in Agona Swedru im Süden Ghanas. Nach einem langen Reisetag wurde ich am Abend in Accra am Flughafen abgeholt und nach weiteren ca. zwei Stunden holpriger Autofahrt, kam ich beim Leiter der Partnerorganisation zu Hause an. Die nächsten zwei Monate wird das mein Zuhause sein. Ich habe mir bereits vor Antritt meiner Reise versucht

532-226 Als Freiwilliger im buddhistischen Kloster - Freiwilligenarbeit in Nepal

Als Freiwilliger im buddhistischen Kloster

(von Erec, 10.05.2016)

Nach einem Monat Klosterleben lässt sich sagen, es war doch viel zu kurz!  Nach der Ankunft im staubigen Kathmandu standen für die nächsten 3 Tage erst mal ein kleiner nepalesisch Sprachkurs sowie die Erkundung von Kathmandu Mitte auf der Tagesordnung. Dann ging es auch schon in das buddhistische Kloster, wo ich von den kleinen Mönchen zur Begrüßung freudig "beklettert" wurde. Da

532-227 Meine ersten Tage im Chitwan Nationalpark - Freiwilligenarbeit in Nepal

Meine ersten Tage im Chitwan Nationalpark

(von Alexander, 28.04.2016)

Namaste: Angekommen in Nepal für die nächsten 3 Monate. Der erste ist schon verflogen!/sh einem reibungslosen, erfreulichen Empfang am Flughafen in Kathmandu, sowie wunderbare erste Tage dort, die wir mit Tempelbesichtigungen und Stadterkundungen verbracht haben. Danach hatte ich erst mal die Chance trekken im Himalaja (Langtang) zu gehen und dort weitere Einblicke von der

453-263 Meine Zeit als Sportlehrer in Kambodscha - Freiwilligenarbeit in Kambodscha

Meine Zeit als Sportlehrer in Kambodscha

(von Claas, 27.04.2016)

Samstag, 3.Oktober 2015, kurz vor 10, Phnom Penh, Kambodscha. Ich erhebe mich nach 20 Stunden Reisezeit ein letztes Mal aus meinem Sitz. Beim Aussteigen schlägt mir die schwül-warme Luft entgegen - ich bin dann wohl angekommen. Auf in Abenteuer!  Ich werde von einer anderen Freiwilligen abgeholt und verbringe die ersten 2 Tage im Guesthouse unserer Projektleiterin in Phnom Penh, e

379-062 Schwimmlehrerin in Ghana - Freiwilligenarbeit in Ghana

Schwimmlehrerin in Ghana

(von Judith, 05.04.2016)

Nun sind bereits fünf meiner sechs Wochen hier in Accra, Ghanas Hauptstadt, um und ich frage mich wirklich, wo die geblieben sind. Die Zeit hier verging wie im Flug und das ist ja bekanntlich ein gutes Zeichen. Zuerst einmal war mein Direktflug nach Ghana ein Glücksgriff und wirklich entspannt. Während ich am heißen Flughafen auf mein Gepäck wartete, bekam ich eine erste Kostprobe von Ghanas "Du

341-132 Pflügen, pflanzen, Freunde finden - Freiwilligenarbeit in Nepal

Pflügen, pflanzen, Freunde finden - Freiwilligenarbeit in Nepal

(von Jodok, 28.03.2016)

Am 4. Januar 2016 reiste ich nach Nepal, um auf einem Landwirtschaftsbetrieb für zwei Monate einen Freiwilligeneinsatz zu leisten. Ich befand mich zu der Zeit gerade in meinem Zwischenjahr zwischen dem Abschluss des Gymnasiums und dem Beginn des Studiums. Da ich noch nie zuvor außerhalb Europas und auch nie in einem Austauschjahr war, flog ich mit gr

396-075 Mein Einsatz auf den Malediven - Freiwilligenarbeit auf den Malediven

Mein Einsatz auf den Malediven

(von Tamara, 17.10.2015)

Flug gebucht, Sachen gepackt, ein letzter Check und los ging der wohl interessanteste Trip, den ich bis jetzt erlebt habe. Nach einer langen Anreise, mit wenig Schlaf, kam ich recht müde endlich in Malé an und wurde zuverlässig und freundlich am Flughafen empfangen und ein bisschen in der Hauptstadt herumgeführt. Nach einem Besuch in einem lokalen Café, ging dann der letzte Abschnitt meine

517-250 5 Monate unterrichten in Ghana - Freiwilligenarbeit in Ghana

5 Monate unterrichten in Ghana

(von Julia, 25.01.2016)

Mein Name ist Julia, ich bin 19 Jahre alt und habe im vergangenen Sommer, wie viele andere, mein Abi gemacht. Am 01.09.15 hab ich mein geliebtes Zuhause verlassen und mich für 5 Monate nach Ghana aufgemacht. Dort hab ich mich in Agona Swedru in einem Kinderdorf angemeldet, wo ich als „teaching assistant“ in der Grundschule arbeiten sollte. Nach einer Orientierungswoche in der Schule habe ic

338-013 Unterricht gestalten in Nordthailand - Freiwilligenarbeit in Thailand

Unterricht gestalten in Nordthailand

(von Lea, 12.01.2016)

Nach einer Nacht im Flugzeug landete ich früh morgens in Bangkok und von da aus ging es noch eine Station weiter nach Chiang Rai, im Norden von Thailand. Eine der ersten Fragen, die unser Ansprechpartner mir stellte, war ob ich in einer Schule oder in einem Kinderheim unterrichten möchte, was mich etwas verdutzte, da ich mich lediglich für die Schule beworben hatte. Doch aus Interesse e

453-263 Mehr als Sport unterrichten in Kambodscha - Freiwilligenarbeit in Kambodscha

Mehr als Sport unterrichten in Kambodscha

(von Felix, 03.01.2016)

Meine Zeit in meinem Projekt im Children's Village ist nun fast zu Ende. Es waren zwei sehr erlebnisreiche Monate, in denen ich viele tolle Leute kennengelernt habe, viel über Kambodscha gelernt habe und vor allem mit den Einheimischen Kontakte geknüpft habe. Ungefähr zu der Zeit, in der ich im Projekt angekommen bin, Anfang November, ging im Children's Village die Summerschool z

341 - 017 Elefanten pflegen und noch viel mehr - Freiwilligenarbeit in Nepal

Elefanten pflegen und noch viel mehr

(von Sabrina, 04.12.2015)

Mein Name ist Sabrina und ich bin 18 Jahre alt. Nach meinem Abitur in diesem Jahr habe ich mich für das Projekt Elefantenpflege in Nepal bei der Organisation Welt-Sicht beworben. Anfangs nach meiner Ankunft am Flughafen, wurde ich von meiner Gastfamilie in Kathmandu herzlichst begrüßt und aufgenommen, bei der ich dann kurz vor meinem Heimflug auch noch einmal übernachten konnte. Am

517-250 Lehrerassistent in einem Kinderdorf in Ghana - Freiwilligenarbeit in Ghana

Lehrerassistent in einem Kinderdorf in Ghana

(von Jakob, 01.12.2015)

Seit drei Wochen bin ich nun schon hier in Akim Oda, einer Stadt ca. vier Autostunden nordwestlich von Accra, der großen Hauptstadt Ghana‘s. Rückblickend kann ich sagen, dass diese Wochen natürlich sehr ereignisreich und teilweise anstrengend waren, ich es aber zu keinem Moment bereut habe hier zu sein.

Di

rsten Tage brachten natürlich den erwarteten Kulturschock mit sich,

374-039 Unsere Zeit im Kinderheim in Nairobi - Freiwilligenarbeit in Kenia

Unsere Zeit im Kinderheim in Nairobi

(von Virginia und Lydia, 13.11.2015)

Wir sind Lydia und Virginia, zwei Freundinnen aus Deutschland und arbeiten zusammen in einem Kinderzentrum in Nairobi. Dies ist eine Schule für Kinder die im Slum leben. ser erster Tag begann damit, dass wir den 130 Kindern und den 6 Lehrern vorgestellt wurden und in den Unterricht hinein schnuppern durften. Wir sahen viele neue Dinge und waren gespannt was uns erwart

453-264 Meine Zeit als Vorschullehrerin in Tonle Bati - Freiwilligenarbeit in Kambodscha

Meine Zeit als Vorschullehrerin in Tonle Bati

(von Lea, 08.11.2015)

Es ist nun etwas über einen Monat her, seit dem ich meine Reise nach Tonle Bati, Kambodscha angetreten habe. Am 1.10. stieg ich in Hamburg ins Flugzeug und flog über London und Bangkok nach Phnom Penh. Da angekommen fuhr ich erst mal mit einem Tuk-Tuk in das Guest House von Mouy You, der Projektleiterin. Dort verbrachte ich das Wochenende und konnte mich an das Klima und die ne

338-134 Unser Freiwilligendienst in Thailand - Freiwilligenarbeit in Thailand

Unser Freiwilligendienst in Thailand

(von Teresa und Katharina, 30.10.2015)


Wir sind zu zweit für 3 Monate in einem Projekt in Thailand untergebracht. Ursprünglich sollten wir in einem Kinderheim mithelfen, doch vor Ort wurde spontan die Bitte an uns herangetragen, Englisch zu unterrichten. Deshalb hat unsere jetzige Arbeit eigentlich nichts mit unseren Erwartungen im Voraus zu tun. Die zweite Überraschung: wir sind in einer anderen Stadt als u

347-029 Meine Arbeit als Freiwillige im Kinderheim in Tamale (Ghana) - Freiwilligenarbeit in Ghana

Meine Arbeit als Freiwillige im Kinderheim in Tamale (Ghana)

(von Ilka, 17.11.2015)

Nach einem sehr langen Flug landete ich an 1 September mit Verspätung in Tamale (Ghana). Von dort wurde ich von meinem Betreuer abgeholt. Er fuhr mich in meine Gastfamilie, wo mein Gastvater schon auf mich wartete. Alle freuten sich, mich zu sehen. Und ich wurde sehr herzlich in die Gastfamilie aufgenommen.

In den ersten 3 Tagen lernte ich Tamale kennen. Mein

409-186 Mein Einsatz in der Dominikanischen Republik - Freiwilligenarbeit in der Dominikanischen Republik

Mein Einsatz in der Dominikanischen Republik

(von Amos-Silvio, 28.10.2015)

Fast einen Monat bin ich jetzt schon hier in einem kleinen Ort außerhalb der dominikanischen Hauptstadt Santo Domingo, und seit kurzem fühlt es sich wie ein Zuhause an. Die unglaubliche Offenheit der Menschen hier macht das auch mehr als einfach. Zu meinem Einsatzplatz: Inmitten der verstreuten Ansammlung von 5000 der wahrscheinlich ärmsten Bürger, hat der Leiter der Org

345-163 "Große Schwester" für Waisenkinder in Nepal - Freiwilligenarbeit in Nepal

"Große Schwester" für Waisenkinder in Nepalon Nadine, 23.10.2015)h mache einen einmonatigen Freiwilligendienst in einem Kinderheim im Norden Kathmandus! Meine Aufgaben bestehen im Wesentlichen darin eine gute Zeit mit den Kindern zu verbringen, eine "Didi" (Nepali für große Schwester) für sie zu sein und ein bisschen Spaß und Wärme zu geben. Die 13 Waisenkinder sind sehr selbstständig. Hilfe im Haushalt ist nicht erwünscht. So bringe ich

396-076 Life changing experience auf den Malediven - Freiwilligenarbeit auf den Malediven

Life changing experience auf den Malediven

(von Josefine, 21.10.2015)


Von Mitte September bis Mitte Oktober 2015 zog es mich für einen Freiwilligendienst auf die Malediven. Die meisten Verwandten und Bekannten waren etwas irritiert, dachten sie doch bisher, auf den Malediven wäre alles paradiesisch und es würde nur Resorts geben. Doch weit gefehlt: die Einheimischen hier werden aufgrund dessen völlig unterschätzt, auch hier, im Paradies, gibt e

453-251 Meine erste Zeit als Grundschullehrerin in Kambodscha - Freiwilligenarbeit in Kambodscha

Meine erste Zeit als Grundschullehrerin in Kambodscha

(von Alina, 20.10.2015)

Mit einem wagen Vorwissen über Menschen, Kultur und die Lebensbedingungen in Kambodscha bin ich vor ca. 6 Wochen in mein Abenteuer gestartet. Ich hatte nicht viel Ahnung was mich dort alles erwarten wird. Nach über 30 Stunden auf den Beinen bin ich endlich in Kambodscha angekommen. Ich war froh, dass ich bereits in Frankfurt andere Freiwillige getroffen hatte, so konn

535-261 Mitarbeit in einem Community Center in den USA - Freiwilligenarbeit in den USA

Mitarbeit in einem Community Center in den USA

(von Rebecca, 17.10.2015)

Vor etwas mehr als zwei Monaten habe ich meine Heimat verlassen und bin zusammen mit drei anderen Deutschen für das größte Abenteuer meines bisherigen Lebens in den Flieger Richtung Baltimore gestiegen. Nachdem wir alle Passkontrollen und sämtlich Border Protection Stände passiert hatten, wurden wir von unserer sehr aufgeregten Chefin abgeholt. Nach einem kurzen Gespräch g

538-234 Mein Freiwilligendienst in Chiang Mai - Freiwilligenarbeit in Thailand

Mein Freiwilligendienst in Chiang Mai

(von Sophie, 15.11.2015)

Mit Staunen stelle ich fest, dass ich jetzt schon fast zwei Monate hier in Thailand bin, hier lebe. Genau genommen seit 8 Wochen. 57 Tage, 1344 Stunden und unzählbar viele Sekunden, von denen jede einzigartig war. Obwohl ich unser gemütliches Haus in Hang Dong am Rande Chiang Mais mittlerweile schon wirklich als ,,Zuhause bezeichne und auch ansonsten eine gewisse Routine hier eingek

517-274 FSJ in einem Kinderheim in Ghana - Freiwilligendienst in Ghana

Freiwilligendienst in einem Kinderheim in Ghana

(von Milena, 10.10.2015)

6 Wochen – das sind 42 Tage, 1008 Stunden, 60.480 Minuten und 3.628.800 Sekunden. Und genau so lange bin ich jetzt schon hier in Ghana, dem Land. Was habe ich die letzten Wochen so erlebt? Was für Herausforderungen haben sich mir gestellt? Was sind allgemein meine Aufgaben als Freiwillige hier in dem Land, das früher Goldküste genannt wurde? Nun, darüber möchte ich jetzt e

453-265 Unterrichten als Grundschullehrer in Kambodscha - Freiwilligenarbeit in Kambodscha

Mein spannender Anfang als Grundschullehrerin in Kambodscha

(von Daniela, 08.10.2015)

Nun bin ich schon über 7 Wochen in meinem Projekt und versuche einen ersten Rückblick zu wagen und meine sowohl positiven, als auch negativen Erfahrungen und Erlebnisse Revue passieren zu lassen. Angefangen von meiner Ankunft am Flughafen in Phnom Penh, bis jetzt, hat sich viel verändert. Da ich an einem Freitagabend in Kambodscha gelandet bin, habe ich die er

459-259 Meine ersten Monate in Peru - Freiwilligenarbeit in Peru

Meine ersten Monate als Lehrerassistentin in Peru

(von Theresa, 07.10.2015)

Zwei Monate bin ich schon nun hier in Peru, doch es fühlt sich so viel länger an. Hier erlebt man einfach jeden Tag so viel neues, auch wenn jetzt langsam schon der Alltag eingekehrt ist.r wohnen hier in Piura bei Pocha, unserer 50 jährigen Gastmutter, ihren zwei Töchtern, dem Mann und den zwei kleinen Kindern von der einen Tochter und Pochas Enkelin. Dazu kommen da

453-263 Sportlehrer in Kambodscha - Freiwilligenarbeit in Kambodscha

Sportlehrerin in Kambodscha

(von Fredericke, 05.10.2015)

Ich bin am 3. September in Phnom Penh, nach einem langen Flug, endlich angekommen und wurde direkt von 2 anderen deutschen Freiwilligen freundlich begrüßt und abgeholt. Wir sind dann für das Wochenende in das Guesthouse der Schulleiterin gezogen, damit ich mich erst mal vom Flug erholen konnte und mich ein bisschen an die Kultur gewöhnen konnte. 

Am

ntag war mein erster Tag in der Schu

409-186 Freiwilliger im Herzen der Dominikanischen Republik - Freiwilligenarbeit in der Dominikanischen Republik

Freiwilliger im Herzen der Dominikanischen Republik

(von Kevin, 10.09.2015)

Für vier Monate habe ich mein Leben in der Schweiz hinter mir gelassen und arbeitete als Freiwilliger in einem kulturellen Zentrum im Herzen der Dominikanischen Republik.

La Piedra ist ein kleines Dörfchen oberhalb von Boca Chiga mit knapp 5000 Einwohnern. Hier scheint die Welt noch in Ordnung zu sein. Viele kleine Einzelhändler, spielende Kinder auf der Straße und st

396-075 Mitarbeit als Assistent in einer Grundschule - Freiwilligenarbeit auf den Malediven

Als Assistent in einer Schule auf den Malediven

(von Jan, 25.08.2015)

17 Tage bin ich nun wieder zurück in Deutschland und versuche rückblickend die Erfahrungen zu bewerten, die ich während meines zweimonatigen Aufenthalts auf den Malediven gemacht habe. Nach einer Nacht im Flugzeug landete ich am frühen Sonntag in Malé, der Hauptstadt der Malediven. Zunächst fuhr ich zusammen mit einem Betreuer der Organisation mit dem Taxi in ein Hotel. Wir g

517-250 Unterrichten in einem Kinderdorf in Ghana - Freiwilligenarbeit in Ghana

Unterrichten in einem Kinderdorf in Ghana

(von Grete, 23.08.2015)

Ich bin jetzt schon drei Wochen hier in Agona Swedru und habe bereits sehr viel erlebt. Die ersten Woche war zum Einleben gedacht und nach einem ausführlichen Einführungsprogramm am Sonntag nach meiner Ankunft, lief alles nach Plan. Meine erste Aufgabe war eine Umfrage in Dörfern der Umgebung zum Thema Bildung der Kinder dort. Ich war zusammen mit einem ghanaischen Mitarbeiter un

374-048 Mein Einsatz im Children Centre in Kenia - Freiwiligenarbeit in Kenia

Mein Einsatz im Children Centre in Kenia

(von Sarah, 21.08.2015)

Ich durfte waehrend meiner Zeit in Kenia in zwei Projekten arbeiten. 2 Wochen verbrachte ich im Children Centre und zwei Wochen verbrachte ich in einer Arztpraxis in der Naehe. Mir hat es in beiden Projekten ziemlich viel Spass gemacht. Im Children Centre durfte ich auf die Kinder aufpassen, selbst unterrichten oder mit Ihnen Spiele spielen. Katarina und Ich, wir sind beide Volunt

538-234 Good Morning Teacher - Englischlehrer in Thailand - Freiwilligenarbeit in Thailand

Good Morning Teacher - Englischlehrerassistent in Thailand

(von Antonie, 16.08.2015)

Mein Freiwilligendienst neigt sich nun langsam dem Ende zu und es erscheint absolut unwirklich,  jetzt einen „Abschlussbericht“ über die Erlebnisse der vergangenen Monate zu schreiben. Ich habe nicht nur ein Land und eine neue Kultur kennen- und lieben gelernt, sondern auch eine zweite Heimat gefunden. Von der ersten Sekunde an habe ich mich in Thailand wohl ge

435-128 Mein Freiwilligendienst in einem indischen Kinderheim - Freiwilligenarbeit in Indien

Mein Freiwilligendienst in einem indischen Kinderheim

(von Gloria, 03.08.2015)

Ich sitze hier gerade, einen Tag vor meinem Abflug, mit meiner lieben Gastfamilie zusammen und verssuche meine Eindrücke, Erlebnisse und meine Arbeit aus vier Monaten Freiwilligendienst in Indien zusammenzufassen. Mein Freiwilligendienst gestaltetet sich etwas anders als erwartet, denn nach einem Monat unterrichten und arbeiten mit Kindern im Kinderheim, waren Sommer

409-186 Meine Zeit in der Dominikanischen Republik - Freiwilligenarbeit in der Dominikanischen Republik

Meine Zeit in der Dominikanischen Republik 

(von Julia, 17.07.2015)

An meine Zeit in der Dominikanischen Republik denke ich mit meinem lachenden und einem weinenden Auge zurück. Ich kam nur mit der Erwartung die spanische Sprache zu lernen und gehe nun zurück nach Deutschland, im Gepäck eine dominikanische, große, liebevolle Familie und viele wunderbare Erinnerungen an meine Zeit. Die Gemeinschaft La Piedra, nicht weit von der Hauptstadt

538-234 Ein Jahr Englischlehrerassitent in Mae Sai - Freiwilligenarbeit in Thailand

Englischlehrerassistent in Mae Sai

(von Konstantin, 16.07.2015)

Die Zeit hier in Mae Sai verging, nach den ersten Monaten der Eingewöhnung, irgendwie verdammt schnell. Seit den letzten paar Wochen halten sich die Gedanken an den doch sehr baldigen in meinem Kopf und von Tag zu Tag melden sie sich öfter. Was ich jetzt schon sagen kann, ist das dieses Jahr ein unfassbar Wunderschönes und Lehrreiches war, insbesondere die Arbeit an meiner Schule.<

453-139 Zehn Wochen in Phnom Penh - Freiwilligenarbeit in Kambodscha

Zehn Wochen in Phnom Penh

(von Lasse, 09.06.2015)

In meinen ersten Wochen täglich, später dann dreimal die Woche, bin ich von Phnom Penh rausgefahren zum eine Stunde entfernten Tonle Bati See. Dort habe ich mit einem anderen Freiwilligen die Kinder aus den umliegenden Dörfern in Englisch unterrichtet. Manche Kinder sind für die kurze Zeit ihres bisherigen Unterrichts schon sehr weit, alles in allem ist das Niveau aber (noch) auf die Grundlagen

340-015 Kinderbetreuung in Kamerun - Freiwilligenarbeit in Kamerun

Kinderbetreuung in Kamerun

(von Monique, 03.06.2015)

Meinen Freiwilligendienst verbrachte ich sechs Monate lang in einem Waisenhaus in Kamerun. Das Heim befand sich im Nordwesten des Landes in einem kleinen Dorf etwa zwanzig Kilometer von der Hauptstadt der Region Bamenda. Etwas außerhalb des Dorfes Mbengwi wohnte ich mit meiner Projektpartnerin und dem Heimleiter im Gasthaus, die mit unter 20 weiteren Kinder selbst hatten gegenüber ihr eigenes

338-134 Meine Zeit in Chiang Rai - Freiwilligenarbeit in Thailand

Meine Zeit in Chiang Rai

(von Sandy-Julia, 01.06.2015)

Mein Einsatzort war im Norden Thailands - Chiang Rai. Unsere Unterkunft ist aber eher außerhalb der Stadt, in Maeyao/Bandoi. Ursprünglich hatte ich mich fürs Betreuen im Kinderheim beworben, leider habe ich gemerkt, dass die Kommunikation Deutschland - Thailand oft nicht reibungslos klappt. Ich wurde nämlich statt ins Kinderheim an eine Schule geschickt. Also war ich Montags - Freitags von

341-262 Mitarbeit im Kinderheim in Pokhara - Freiwilligenarbeit in Nepal

Mitarbeit im Kinderheim in Pokhara

(von Sophia, 31.05.2015)

In meinem Projekt "Mitarbeit im Kinderheim in Pokhara" waren meine Aktivitäten ganz unterschiedlich und vielseitig. Ein ganz normaler Arbeitstag läuft ungefähr so ab: Ich stehe um 6:30 Uhr auf um um sieben Uhr in meiner Einrichtung zu sein. Gemeinsam mit weiteren Volunteeren laufen wir mit 20 bis 30 Kindern zur tibetischen Schule die ungefähr 40 Minuten weit weg ist. Da die Gehwege seh

374-039 Meine Zeit im Kinderdorf - Kenia - Freiwilligenarbeit in Kenia

Meine Zeit im Kinderdorf / Kenia

(von Meike, 01.06.2015)

Zu allererst möchte ich anmerken, dass alles, was ich erlebt habe und von dem ich nun berichte, auf meiner subjektiven Wahrnehmung beruht. Es sind meine Empfindungen und Gedanken über das Erlebte. Eine andere Person, die mit anderen Erwartungen, Einstellungen und Zielen herkommt mag all die Eindrücke auf eine andere Weise wahrnehmen. Ich bin vor allem mit der Hoffnung gekommen eine neue K

341-132 Meine Familie in Nepal - Freiwilligenarbeit in Nepal

Meine Familie in Nepal

(von Nils, 24.05.2015)

Nach einem langen Flug mit mehrstündiger Verspätung traf ich am Morgen des 19. April 2015 am Tribhuvan Airport in Kathmandu ein. Dort wartete schon meine Kontaktperson Bijaya Ghimire von der nepalischen Partnerorganisation auf mich. Die ersten zwei Tage in Nepal verbrachte ich in seinem Haus in Kathmandu. Neben seiner Ehefrau wohnen dort auch sein jüngerer Bruder und dessen Frau.p>

nächsten Tag n

338-013 Unterrichten in Thailand - Freiwilligenarbeit in Thailand

Unterrichten in Thailand - Anders, als ich es mir vorgestellt habe

(von Lilian, 22.04.2015)

Nach sechs Monaten im Norden Thailands kann ich zusammenfassen: Es ist komplett anders, als ich es mir vorgestellt habe, viele meiner Erwartungen wurden nicht erfüllt, etliche andere dafür aber weitaus übertroffen. Alles in Allem hatte ich eine tolle Zeit, in der ich immer wieder, für mich, einmalige Momente erlebt habe.

r ich mich Ende September 20

435-128 Meine Zeit im Mercy & Grace - Waisenhaus - Indien - Freiwilligenarbeit in Indien

Meine erste Zeit im Mercy & Grace - Waisenhaus / Indien

(von Gloria, 16.04.2015)

Ich bin so dankbar, die Entscheidung getroffen zu haben, einen Freiwilligendienst in Indien zu leisten.
Seit dem 31. März 2015 arbeite ich  in einem Kinderheim in Indien, aber eigentlich ist es mehr ein Abenteuer, als Arbeit.b
on den zehn Kindern, die hier im Kinderheim leben und von meiner Gastfamilie, wurde ich ganz herzlich und liebevoll begrüßt.

der erste

396-075 Meine Zeit in den Malediven als Vorschullehrerin - Freiwilligenarbeit auf den Malediven

Meine Zeit in den Malediven als Vorschullehrerin

(von Carolin, 20.03.2015)

In Male fuhren wir mit dem Taxi in ein, nennen wir es Hotel.
Aber die Taxis sind nicht wie Taxis hier und die Straßen sind eng, uneben und voller Menschen. Die Taxis alt, verbeult, ohne Gurte und klapprig. Und überall fahren die Leute mit den Rollen wie verrückt durch die Straßen. Sowas hatte ich noch nie erlebt.. Man sagt bei uns ja immer dass die Franzosen fahren wie v

517-199 Meine Mitarbeit im Kinderdorf / Ghana - Freiwilligenarbeit in Ghana

Meine Mitarbeit im Kinderdorf / Ghana

(von Lisa, 18.03.2015)

Am 30. September ging es für mich endlich für 5 Monate nach Ghana. Am Frankfurter Flughafen habe ich mich früh morgens mit Rike, einer anderen Freiwilligen von Weltsicht getroffen um gemeinsam unser Abenteuer zu starten. Viele Gespräche und ein paar Filme später landeten wir auch schon in der Hauptstadt Ghanas, Accra. Dort wurden wir von Williams, unserem Ansprechpartner und zugleich

340-015 Mein Einsatz im "Bessere Welt"-Kinderheim - Freiwilligenarbeit in Kamerun

Mein Einsatz im Kinderheim in Kamerun

(von Roseli, 16.03.2015)

Ich habe die letzten 6 Monate in einem Waisenheim in Kamerun, am Rande des Städtchens Mbengwi verbracht. Dort hatte ich die Aufgabe, mich um die im Heim lebenden Kinder zu kümmern und eine Beziehung zu ihnen aufzubauen. s Heim lag sehr abgelegen zwischen Hügeln und bestand aus einem größeren Gebäude für die Kinder und einem Kleinerem, in dem der Heim-Direktor wohnte und Gäste unte

532-225 Englisch unterrichten in Nepal - Freiwilligenarbeit in Nepal

Englisch unterrichten in Nepal

(von Ruth, 12.03.2015)

Ich war also im Land des Laechelns, in Nepal, angekommen. Die ersten Tage in der Hauptstadt des Landes waren ueberwaeltigend. Die Stadt ist wirklich unglaublich stressig und man ist umgeben von Menschenmengen. Ich konnte diesem Chaos zum Glueck ziemlich bald entfliehen und bin dann auf der Eco-Farm, in Chitwan, gelandet. Diese Region Nepals ist auch ein Nationalpark und die Natur war wunderv

508-190 Ökologischer Anbau - Carl - Freiwilligenarbeit auf den Philippinen

Ökologischer Anbau in den Philippinen

(von Carl, 06.03.2015)

Eigentlich haette dieser Erfahrungsbericht die ersten EIndruecke nach einem Monat wiedergeben sollen, mit einer E-mailadresse von einem Deutschen Server ist es jedoch ziemlich selten, dass man bei der schlechten Internetverbindung hier auch darauf zugreifen kann.

Und selbst wenn einem das dann einmal die Woche gelingt, ist e simmer ein Kampf auch auf seine E-mails zugreifen zu

453-141 Hilfe beim Bau eines Kinderheimes - Reto - Freiwilligenarbeit in Kambodscha

Hilfe beim Bau eines Kinderheimes

(von Reto 09.02.2015)

Am Flughafen von Phnom Penh angekommen wurde ich bereits von Karin erwartet. Mit einem Tuk Tuk gings dann hinein in die Stadt, zum You Khin Haus. Inmitten dem Verkehr gabs einen ersten Eindruck vom Leben hier in der Hauptstadt. Gut musste ich nicht selber fahren. Wir wären noch heute unterwegs.

Am Abend lud uns Muoy zum Essen ein und wir besprachen letzte Details. Ich wurde glückliche

341-017 Einsatz bei der Pflege von Elefanten - Freiwilligenarbeit in Nepal

Einsatz bei der Pflege von Elefanten

(von David, 13.02.2015)

Meine Zeit von 2 Monaten in Nepal war ein Riesenerlebnis. Grundsätzlich muss man sagen, dass man sich an diese "komplett andere Welt" erstmal gewöhenen muss. Die Kultur, die Leute und die Sprache stellen die größte Herausforderung da. An die Leute gewöhnt man sich sehr schnell, denn durch die außerordentliche Hilfsbereitschaft und Offenheit fühlt man sich schnell in guten Händen. Der

338-134 Kinderheim in Thailand - Nicolas - Freiwilligenarbeit in Thailand

Mein Einsatz in einem Kinderheim in Thailand

(von Nicolas, 27.01.2015)

Um es vorwegzunehmen: Thailand, mit seinen Menschen und der durch Hope for Life einhergehenden Arbeit, wird mir sehr fehlen. Als ich Anfang August 2014 für insgesamt sechs Monate das Land des Lächelns betrat, war mir nicht wirklich bewusst, auf was ich mich genau als flexibler Freiwilliger in einem Kinderheim in Chiang Rai eingelassen hatte. Bereut habe ich es aber nie. b
k

341-132 Landwirtschaft in Nepal - Uwe - Freiwilligenarbeit in Nepal

Landwirtschaft in Nepal

(von Uwe, 26.01.2015)

Am 20. Dezember machte ich mich auf nach Nepal, um einen Freiwilligendienst im Bereich der Landwirtschaft zu leisten. Ich wollte in diesem Jahr den ganzen stressigen Weihnachtstrubel einmal ausfallen lassen.

Als ich in Kathmandu angekommen war und nach kurzer Zeit mein Touristenvisum für 30 Tage erteilt bekommen habe, traf ich auch schon auf Bijaya. Er war hier in Kathmandu meine Kontaktperson, ist

518-206 - Waisenhaus in Ghana - Laura - Freiwilligenarbeit in Ghana

Mein Einsatz im Waisenhaus / Ghana

(von Laura, 24.01.2015)

Es ist ein komplett anderes Leben in Ghana. Es scheint als seien die Menschen gelassener und entspannter als in Europa. Vor allem haben die meisten dort jedoch ganz andere Probleme zu bewältigen als wir hier daheim. Wenn man sich auf diese Lebensweise versucht einzustellen, ebenso lernt nur mit dem Nötigsten auszukommen und vieles entspannter sieht, dann kann man die Zeit dort sehr gut

338-013 Englischlehrer in Chiang Rai - Freiwilligenarbeit in Thailand

Englischlehrer in Chiang Rai

(von Saijan, 24.01.2015)

Im August 2014 machte ich mich auf den Weg nach Thailand um am Hope-for-Life Projekt als Englischlehrer in Chiang Rai teilzunehmen. Inzwischen bin ich von meiner etwa fünfmonatigen Südostasien Reise zurückgekehrt. Die ersten 2 Monate davon waren mein Freiwilligendienst.

p>

Flughafen angekommen wurde ich auch direkt von unserer Betreuerin am Flughafen abgeholt, welche ich glücklicherweise tr

338-013 Meine Erlebnisse in Chiang Rai - Jule - Freiwilligenarbeit in Thailand

Meine Erlebnisse in Chiang Rai

(von Jule, 24.11.2014)

Thailand - ich bin in Chiang Rai gelandet. Völlig ahnungslos, was mich erwarten wird, wurde ich von einem Mitarbeiter der Hope for Life Foundation am Flughafen abgeholt; und bin voller Überzeugung auf den Fahrersitz gestiegen. Achtung - Linksverkehr! An der Unterkunft angekommen, wurde ich total lieb von den anderen Freiwilligen, die alle schon länger da waren und somit kurz vor der Abreise

374-039 Havilla-Kinderheim in Nairobi - Freiwilligenarbeit in Kenia

Meine Zeit im Kinderzentrum / Kenia

(von Alexandra, 18.11.2014)

Ich bin in Kenia in einem Kinderzentrum in Nairobi, was eine Schule ist. Im moment geht es nur von Babyclass bis Class 1, da kein Platz fuer mehr Kinder ist! Ich habe mich vielseitig angagiert und habe mit den Kinder z.B. die Weltkarte gelernt, Farben und Kleidungsstuecke in englisch. Ich war aber auch kreatiev taetig und hab mit ihnen gemalt, kleine Puzzles mit Bildern gemacht, un

453-264- Kinderdorf in Kambodscha - Freiwilligenarbeit in Kambodscha

Mein Einsatz im Kinderdorf / Kambodscha

(von Susanna, 15.10.2014)

In Düsseldorf am Flughafen angekommen trennten mich nur noch 14 Flugstunden, zwei zwischen Landungen in Dubai und Bangkok und acht Stunden Wartezeit von meinem Einsatz bei der NGO "Seametry Childrens Village" in Kambodscha.

Der Flug ging relativ schnell vorüber und als ich durch den Ausgang der Visastelle in Phnom Penh durch die Glastür ging, würde ich von Chenneat und meinem

517-199 Meine Zeit im Glovo-Kinderdorf - Freiwilligenarbeit in Ghana

Meine Zeit im Glovo-Kinderdorf / Ghana

(von Friederike, 27.10.2014)

Als wir (Ich und Lisa, eine weitere Freiwillige) am Dienstag den 30.09.14 gegen halb 11 Ortszeit endlich das Flughafengebäude in Accra verließen wurden wir schon von Williams, dem Projektleiter erwartet. Nach einer etwas holprigen ca  1 ½  Stündigen Fahrt kamen wir endlich bei ihm zu Hause an, wo wir die erste Nacht verbringen sollten. 

ach

ner etwas kurzen Nacht und einem

341-132 Meine Erfarhrungen in Nepal - Freiwilligenarbeit in Nepal

Meine Erfahrungen in Nepal

(von Sabrina, 18.10.2014)

Die Bewohner waren super freundlich, die Nachbarn sehr nett und alle sind jede Minute sehr zuvorkommend. Man fühlt sich vom ersten Moment an willkommen und am Ende bricht es fast das Herz, wenn sie ständig wiederholen, dass man so fehlen wird.ider war weder Pflanz- noch Erntezeit, daher hatte ich landwirtschaftlich nicht viel zu tun. Ende Oktober beginnt die Erntezeit, bis dahin haben wir

415-187 Bericht von Tamara über Compassionate hands - Freiwilligenarbeit in Kenia

Mein Freiwilligendienst bei "Compassionate Hands" / Kenia

(von Tamara, 11.10.2014)

Seit ich 13 oder 14 bin hatte ich diese Idee, einen Freiwilligendienst in Afrika zu machen. Ich war einfach neugierig auf diesen Kontinent und auf ein Leben, dass doch recht anders war als unseres.

Lange hatte sich nie die Gelegenheit ergeben, aber dieses Jahr, quasi als Geschenk an mich zu meinem 30. Geburtstag, war es endlich soweit, 3 Wochen in Kenia sollten

508-190 -Ökologischer Anbau in den Tropen (Hendrik) - Freiwilligenarbeit auf den Philippinen

Meine ersten Eindrücke aus den Philippinen

(von Hendrik, 08.10.2014)

Jetzt bin ich gerade mal einen Monat hier und habe schon einiges erlebt. Im folgenden werde ich ein paar Eindrücke aufzählen.p>

ersten drei Tage habe ich bei Dietrich in Pasig City (Metro Manila) gewohnt, er ist meine Kontaktperson hier in den Philippinen. Es war ganz gut ein paar Tage Zeit zu haben sich an das neue Umfeld, aber vor allem an das Klima zu gewöhnen. In

374-048 Betreuung von Kindern in Kenia - Freiwilligenarbeit in Kenia

Betreuung von Kindern in Kenia

(von Corinna, 25.09.2014)

Seit nunmehr 9 Tagen bin ich in Kibera dem offensichtlich grösstem Slum in Nairobi (Kenia) und unterstütze bei einem Schulprojekt namens "Havilla". tergebracht mit noch zwei weiteren Amerikanern sind wir in einer Gastfamilie. Hierbei handelt es sich um die Familie des Projektdirektors Barnabas. Glücklicherweise sind wir Drei zur selben Zeit angekommen, so dass wir gemeinsam unsere erste

396-137 - Sportunterricht in den Malediven (Melanie) - Freiwilligenarbeit auf den Malediven

Erfahrungsbericht über meinen Einsatz in den Malediven

(von Melanie, 02.09.2014)

Bei meiner Ankunft in Male wurde ich durch Imad in einem Hotel untergebracht für die erste Nacht. Nach einer kurzen Roller-Rundfahrt wurde dann mein Einsatz besprochen. Mein Einsatz sollte für die Preschool auf der Insel Thulhaadhoo erfolgen. Der Transfer wurde per Flug &am&ot organisiert &am&h wurde jeweils von jemandem abgeholt. Obwohl man meistens nicht E

341-017 Mit Elefanten erwachen - Linda - Freiwilligenarbeit in Nepal

Mit Elefanten erwachen

(von Linda, 24.09.2014)

Es ist 5 Uhr morgens als ich vom Dach des Elefantenstalls aus beobachte, wie die Sonne über den Reisfeldern aufgeht. Elefantendame Poojakali und Krishna, der Mahout, machen sich gerade auf den Weg zur ersten Safaritour in den Dschungel. Ich genieße noch etwas die laue Morgenluft und gehe dann duschen. Meine kleine Gastschwester plärrt schon über den Hof: „Lindaaaa! Morgen!!“ Sie kennt das Wort, den

341-017 Meine Zeit im Elefantenprojekt in Nepal - Freiwilligenarbeit in Nepal

Meine Zeit im Elefantenprojekt in Nepal

(von Nora, 22.09.2014)

Vor etwa 4 Monaten habe ich beschlossen einen Freiwilligendienst im Ausland zu machen.
Nur wo? Ich wusste, dass ich gerne mit Tieren arbeiten wollte und habe ich da kurzerhand für ein Elefantenprojekt in Nepal entschieden.

Und diese Entscheidung sollte ich nicht bereuen!

 Am 31.08 ging es los. Meine Familie brachte mich zum Flughafen und meine erste Reise ganz alleine sollte st

341-017 - Elefantenprojekt in Nepal-Angelina - Freiwilligenarbeit in Nepal

Mein Einsatz im Elefantenprojekt / Nepal

(von Angelina, 05.09.2014)

Aufgeregt ging es los nach Nepal. Ich hatte zwar bereits schon einmal ein Auslandsjahr hinter mir, aber jedes Mal ist doch noch ein bischen Spannung mit dabei. Der Flug an sich ging relativ schnell von Statten. Zu beachten ist, dass man unbedingt ein Passfoto für das Visum mit nimmt. Man kann das zwar vor Ort machen, aber die 260 NPR kann man sich dann doch sparen.

Wie verspr

341-132 - Landwirtschaft in Nepal - Juergen - Freiwilligenarbeit in Nepal

Farming & agriculture project in Khudi / Nepal

(von Jürgen, 12.08.2014)

After an exhausting 15 hours journey I arrived at the Tribhuvan airport, Kathmandu on the 4th of July. I was picked up by a friendly student. I lived at his house together with his brother ad wife till I went on to Khudi, Lamjung.

Well, the bus trip to Khudi itself was the first big adventure for me in Nepal. After an 6 hours trip having passed beautiful lands

518-206 - Liberty-Waisenhaus in Ghana-Rike - Freiwilligenarbeit in Ghana

Meine Zeit in einem Waisenhaus in Ghana

(von Rike, 06.08.2014)

Seit fünf Tagen bin ich nun wieder zurück in Deutschland und versuche nun einmal einige Eindrücke und Erfahrungen aus meiner Zeit in Ghana aufzuschreiben. r
mlich spontan habe ich mich im Frühjahr diesen Jahres dazu entschlossen, 2 Monate in einem Waisenhaus in Ghana zu verbringen. Nachdem die Vorbereitungen (Flug, Visum, Impfung, etc.) recht zügig über die Bühne gingen, ging es A

374-039 - Unsere Zeit im Kinderzentrum in Kenia - Freiwilligenarbeit in Kenia

Ramona und Dorothee berichten über ihre Zeit im Kinderzentrum in Nairobi

(von Ramona &&Dorothee, 02.07.2014)

Nun wohnen Ramona und ich schon seit drei Wochen bei einer netten Gastfamilie in Kibera. Wir haben den ersten Kulturschock überwunden und uns mit den Lebensumständen und dem neuen Arbeitsfeld vertraut gemacht. Die abenteuerlichen Straßenverhältnisse, die Müllberge und der gewöhnungsbedürftige Geruch in den Straßen waren sehr ungew

374-039 - Kinderzentrum in Kenia - Annika - Freiwilligenarbeit in Kenia

Meine acht Wochen im Kinderzentrum / Kenia

(von Annika, 01.07.2014)

So, nun ist mein Aufenthalt im Ausland und somit meine Freiwilligenarbeit auch gleich schon wieder vorbei. Bin jetzt bereits 7 Wochen hier und nächste Woche brechen die letzten 2 Wochen an. Natürlich freut man sich seine Familie, Freunde wiederzusehen, aber es ist schon auch schwer, weil einem hier Menschen und vor allem die Kinder aus der Schule sehr ans Herz gewachsen sind.

508-191- Ökotourismus auf den Philippinen - Freiwilligenarbeit auf den Philippinen

Mein Einsatz in den Philippinen

(von Minela, 19.06.2014)

Nach dem langen Flug von Deutschland über Taipei nach Manila wurde ich von meinem Betreuer Dietrich abgeholt. In den ersten paar Tagen hat er mich in das Projekt eingeführt und ich konnte mich ein wenig akklimatisieren. Danach ging es auf die schöne Insel Palawan, nach Puerto Princesa. Dort wurde ich von Mitarbeitern der Farm abgeholt. Nach dem mir die Mitarbeiter im Office vorgestellt wu

396-075 Unterrichten in den Malediven - Freiwilligenarbeit auf den Malediven

Unterrichten in den Malediven

(von Marthe Hanik, 28.04.2014)

Im Januar 2014 machte ich mich auf den Weg, um sechs Wochen auf den Malediven in einer lokalen Vorschule Englisch zu unterrichten. Das Erste, was ich von dem Inselstaat sah, war türkisblaues Wasser und Palmen, die im Wind wehten. Nach gut zehn Stunden Flug war ich endlich in Malé gelandet und wurde mit dreißig Grad und Sonnenschein empfangen. Wie vermutlich jeder, war auch ich gespann

338-013 Englisch unterrichten in Thailand - Christian - Freiwilligenarbeit in Thailand

Englisch unterrichten in Thailand

(Bericht von Christian / 24.03.2014)

Nun ist es ja schon Halbzeit. Viel hat sich getan und vieles ist gleichgeblieben. Es wurde viel gearbeitet und es wurde viel gereist.

Das WG-Klima ist seit Beginn und entgegen meiner Erwartung einfach Spitze. Auf dem Vorbereitungsseminar wurden wir auf Streitereien vorbereitet, abgesehen von etwas ungespühltem Geschirr (ich gelobe Besserung) gab es aber keine. Viele leute h

338-013 Lehrerassistent in Thailand - Philomena - Freiwilligenarbeit in Thailand

Unterrichten in einer Grundschule in Nord-Thailand

(Ein Bericht von Philomena / 24.03.2014)

Es ist Halbzeit und damit ist auch der Alltag eingekehrt. Viele Dinge, die zu Beginn neu waren, sind nun Gewohnheit, vieles was man bei anderen komisch empfand, haben wir uns selbst angewöhnt.  Nach wenigen Monaten Thailand muss ich wirklich sagen, dass ich mich pudelwohl fühle und ein etwas anderes aber zweites Zuhause hier gefunden habe. Die Rückkehr n

508-192-Unterrichten auf den Philippinen - Freiwilligenarbeit auf den Philippinen

Unterrichten auf den Philippinen

(Ein Bericht von Marie / 17.03.2014)

Philippinen-Marie,,Enriching minds –transforming lives“, unter diesem Motto steht das Molding Future Innovators (kurz: MFI) Farm Business Institute in Jala Jala, in dem ich einen Monat lang als Freiwillige arbeitete. MFI Foundation Inc. ermöglicht Schülern, die aus finanziell-schwachen und teilweise auch aus Problemfamilien stammen, eine duale Ausbildung im Bereich Agripreneurship und Farm Bu

306-037 Unterrichten in Togo - Freiwilligenarbeit in Togo

Unterrichten in Togo

(Ein Erfahrungsbericht von Justin / 19.03.2014)

Ich bin nun wieder in Deutschland, lasse die Eindrücke Revue passieren und versuche mal einiges davon aufzuschreiben:

Zunächst vielleicht noch ein paar Infos zu meinem Projekt. Ich war in Togo, Westafrika, in einer (für die Verhältnisse) größeren Stadt stationiert und habe an zwei Schulen unterrichtet. Das ganze habe ich direkt nach dem Abi gemacht, für sechs Monate einfach

374-039 - Kinderzentrum in Kenia - Freiwilligenarbeit in Kenia

Meine ersten drei Wochen im Kinderzentrum in Kenia

(von Annika Derrer, 19.05.2014)

Die erste Woche meines Einsatzes war eine offizielle Ferienwoche in Kenia, weshalb auch mein Einsatzort geschlossen hatte. Das Kinderzentrum, eine Schule für Kinder aus einem der größten Slums in Nairobi, Kibera, öffnete erst am Dienstag, eine Woche nach meiner Ankunft. Das bedeutete für mich, erst einmal die Umgebung und Menschen kennen lernen.Für mich persönlic

338-013 Sechs Monate Freiwilligendienst in Thailand - Freiwilligenarbeit in Thailand

Sechs Monate Freiwilligendienst in Thailand

(von Antoine, 31.01.2014)

Vor ungefähr 6 Monaten lag meine Reise nach Chiang Mai, Thailand vor mir wie ein großer Berg, den ich überwinden musste. Natürlich war die Vorfreude groß- endlich, nach 13 Jahren Schule etwas ganz neues Erleben und frei sein von all den Verpflichtungen von zu Hause. Sorgen hatte ich jedoch auch: vor Schwierigkeiten mit dem Essen (da ich Vegetarier bin), den Straßenhunden, und

459-142 Lehrerassistentin in Peru - Tina Beermann - Freiwilligenarbeit in Peru

Mein Freiwilligeneinsatz in einem Bergdorf in Peru

(Bericht von Tina / 10.01.2014)

Vier Monate habe ich im Rahmen eines Frewilligendienstes in einem kleinen Dorf im Norden Perus gearbeitet. Meine Aufgaben waren hauptsächlich Englischunterricht an Fünft- und Sechsklässler zu erteilen und nachmittags bei einer Kinderbetreuung mitzuhelfen. Darüber hinaus lernte ich mehrere kleine Projekte innerhalb des Dorfes kennen und die dort lebenden Menschen

409-186 Kulturelles Zentrum in der Dom Republik - Freiwilligenarbeit in der Dominikanischen Republik

Über meine Erlebnisse im kulturellen Zentrum in Santo Domingo

(ein Bericht von Kim-Marie)

‚No Entiendo‘, diese Wörter waren wohl die ersten und am häufigsten gebrauchten Wörter während meines Aufenthaltes in der Dominikanischen Republik. Denn das Projekt in dem ich für zwei Monate gearbeitet habe, liegt in einer kleinen Gemeinde außerhalb der Hauptstadt Santo Domingo weit ab von betonierten Straßen und Supermärkten, wo man mit der englis

459-142 Unterrichten in Peru - Tina - Okt 2013 - Freiwilligenarbeit in Peru

Mein Einsatz als Englischlehrerin und Kinderbetreuerin in Peru

(Bericht von Tina)

Seit sieben Wochen bin ich nun in Peru, genauer in Piura, einer Stadt im Norden des Landes, und damit ist bereits fast die Hälfte meines Freiwilligendienstes vorbei, wie schnell die Zeit vergeht.

Meine Aufgabe hier vor Ort ist hauptsächlich Grundschüler in Englisch zu unterrichten und nachmittags eine Kinderbetreuung anzubieten, in der wir mit den Kindern lesen

306-037 Mein Einsatz in Togo - Freiwilligenarbeit in Togo

Mein Einsatz in Togo

(Erfahrungsbericht von Justin / Kpalimé, Togo)

Im Landeanflug auf Lomé haben wir noch etwas Licht und man kann einen kleinen Eindruck von der Landschaft gewinnen, auch wenn man diesen dann nur schwer verarbeiten kann. Es ist erst mal einfach anders (man erkennt die Lehmstraßen und die kleinen Dörfer), aber dann ebenso beeindruckend. Ich merke zum ersten mal, dass ich doch ganz wo anders ist. Genau das ist es, wofür ich

379-062 Schwimmlehrer in Ghana - Freiwilligenarbeit in Ghana

Meine Zeit als Schwimmlehrerin in Ghana

(ein Bericht von Anne-Sophie)

Nachdem ich eine endlich einem gute Organisation fand, die mir eine Volunteer-Stelle in Ghana als Schwimmlehrerin vermittelt hatte, konnte es mit den Vorbereitungen losgehen. Ich brauchte ein Visum, musste mich impfen lassen, den Flug buchen und natürlich meinen Koffer packen. Das Visum braucht schon einige Wochen wenn man nicht gerade die Expressgebühr zahlen möchte, deshalb

437 - 030 Prevog - Freiwilligenarbeit in Ghana

Kinderbetreuung und unterrichten in Ghana

(ein Bericht aus Accra)

Nach meinem Studium, war ich daran interessiert, raus aus dem Klassenzimmer zu kommen und zu erleben, was das Leben in einem "Entwicklungsland" wirklich war. Die Freiwilligenarbeit war ein fantastischer Weg, um dies zu erreichen. Meine Organisation brachte mich in die fantastische Rolle in einem örtlichen Waisenhaus zu arbeiten und zu unterrichten und zu Hause mit einer wunderbar

415-94-Erfahrungsbericht von Claudia - Freiwilligenarbeit in Kenia

"Karibu!"

(Claudia berichtet über ihre ersten Tage in einem Kinderheim in Kenia)

Mein erstes Wort in Swahili, was ich lernte und nichts weniger bedeutet als "Willkommen!"
Am 9. August 2013 empfing mich meine Gastfamilie am Kenyatta National Airport in Nairobi, Kenia.

Was für eine Aufregung! Nur 2 Tage früher brannte es doch hier. Glücklicherweise, hatte alles geklappt und meine Gasteltern sackten mich ein und zeigten mir die Country-Sid

345-163 Kinderbetreuung in Nepal - Freiwilligenarbeit in Nepal

Kinderbetreuung & Kinderhilfe in Nepal

(Bericht von Julia / 26.07.2014)

Meine ersten zwei Wochen im Kinderheim in Nepal sind fast vorbei. Bis jetzt kann ich sagen, dass es mir sehr gut gefallen hat und ich denken auch die restlichen zwei Wochen werden super.

Meine Arbeit beginnt morgens um 7 Uhr. Um die Uhrzeit räumen die Kinder ihre Zimmer auf oder helfen in der Küche. Dabei kann man sie unterstützen, aber die meisten können das eigentlich ga

Welt Sicht auf Facebook